Presseartikel

Berichte aus dem "Grünen Blatt"

 

Artikel Oktober 2018

 

Kraftfahrzeugdiebstahl passiert auch in Oststeinbek

 

Autodiebe sind heute hoch qualifiziert und arbeiten in

 

professionell organisierten Banden arbeitsteilig zusammen.

 

Es gibt Auftraggeber, Hehler, Diebe und Fahrer.

 

Hinzu kommen die Ausspäher, die Wohngebiete durchstreifen und registrieren, wo wertvolle Fahrzeuge abgestellt

 

sind. Diese Informationen geben sie an die eigentlichen

 

Diebe weiter, die technisch häufig so ausgerüstet

 

sind, dass sie serienmäßige Sicherungseinrichtungen in

 

vielen Fällen überwinden können.

 

Viele Tipps können Sie unter www.polizei-beratung.de

 

„Bremsen Sie Diebe rechtzeitig aus“ erhalten.

 

Wir vom SfO bitten Sie, die Polizei oder uns vom Vorstand möglichst umgehend zu informieren, wenn Sie Beobachtungen machen. Ein komisches Bauchgefühl ist genug um sich zu melden. Merken Sie sich bitte gegebenenfalls das Kennzeichen und das Fahrzeugfabrikat.

 

Haben Sie keine Scheu, die Polizei anzurufen. Sie ist für Hinweise aus der Bevölkerung sehr dankbar!

 

SfO - Adventtreffen

 

In diesem Jahr fand unser  SfO-Adventtreffen im Restaurant Hellena in Oststeinbek statt. Es war ein sehr schöner Abend. Das Essen war sehr lecker und die Stimmung heiter. Nach dem Essen wurden über Sicherungsmöglichkeiten für die eigenen vier Wände gesprochen und Alarmgeräte gezeigt und vorgeführt.  Es war insgesamt ein sehr informativer Abend mit tollem Gesprächsaustausch.

 

Haben Sie Interesse sich unserem SfO anzuschließen?

 

Helfen auch Sie gerne mit! Machen Sie mit uns Oststeinbek und Havighorst sicherer. Werden auch Sie Mitglied, denn Gemeinschaft macht stark!

 

Auf diesem Wege möchten wir uns bei unseren Mitgliedern und Unterstützern recht herzlich bedanken!

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen frohe Festtage, besinnliche Weihnachten, Gesundheit, viel Erfolg und einen guten Rutsch für das Jahr 2019! Bleiben Sie sicher!

 

Artikel Oktober 2018

 

Die Polizei warnt: „Vorsicht Abzocke“

Mindestens 20 Anrufe falscher Polizeibeamter im Kreis Stormarn, die mit betrügerischer Masche Bargeld ergaunern wollten!

 

Aus gegebenem Anlass weist die Polizei noch einmal darauf hin, dass die Polizei niemals am Telefon nach Ihren Vermögenswerten und Kontodaten fragen wird oder Sie bittet, Bargeld von der Bank abzuheben. - Geben Sie niemals Fremden gegenüber Auskunft über Ihre Vermögenswerte. -Übergeben Sie niemals Geld an Unbekannte. –

 

Legen Sie umgehend auf und halten Sie sofort Rücksprache mit der Polizei oder vertrauenswürdigen Personen,  wenn Sie solch einen Anruf erhalten haben. -Rufen Sie bei Unsicherheiten die Polizei unter 110 oder bei der

 

Glinder Polizei unter 040 / 7109030 an.

Unser bürgernahe Beamte Herr Hornung von der Polizei

Glinde steht Ihnen für Fragen zur Verfügung.

Weitere Tipps gibt es auch im Internet unter: www.polizei-beratung.de

 

SfO - Adventtreffen

In diesem Jahr findet unser jährliches Adventtreffen am Freitag dem 30.11.2018 ab 18.30 Uhr im Restaurant Hellena, Barsbüttler Weg 30 in Oststeinbek statt. Um schriftliche Anmeldung wird bis zum 15.11.2018 gebeten.

 

Dem Einbrecher einen Riegel vorschieben!

Wenn die Tage wieder kürzer werden und es schon am späten Nachmittag dämmert, nehmen auch die Einbrüche  zu. Darum ist es sehr wichtig, dass wir  zusammen die Augen offen halten um den Einbrechern einen Riegel vorzuschieben. Wenn Sie Beobachtungen machen und ein ungutes Gefühl haben, rufen Sie bitte die Polizei an!

Wir vom SfO wünschen Ihnen einen schönen 1. Advent und  bleiben Sie sicher!

Artikel September 2018

Wussten Sie schon, dass die Bürgerinitiative Sicherheit für Oststeinbek seit 20 Jahren existiert?

 

Wussten Sie schon, dass die aktive Mitgliedschaft kostenfrei ist.

 

Wussten Sie schon, dass wir 161 Mitglieder haben?

 

Vielleicht haben auch Sie Interesse mitzumachen, dann melden Sie sich gern.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

 

20 Jahre SfO - Jubiläumsveranstaltung                                            Liebe SfO Mitglieder, liebe Bürger aus  Oststeinbek und Havighorst, am 07.09.2018 um 19.30 Uhr findet unsere Jubiläumsveranstaltung im Bürgersaal, Möllner Landstraße 22 statt. Das möchten wir mit unseren Mitgliedern und Interessierten feiern. Wir haben eine Musikband aus Süddeutschland engagiert, die uns den Abend musikalisch unterhalten wird. Für das leibliche Wohl wird Pampi (Restaurant Pampilo) sorgen. Natürlich darf  das Tanzbein geschwungen werden. Der Eintritt ist kostenfrei.            Um Anmeldung wird gebeten!                                       Wer kurzfristig noch dabei sein möchte, meldet sich bitte telefonisch unter  0179 6466670. Wir freuen uns mit Euch einen netten Abend zu verbringen.                                                                    

 

Grillveranstaltung                                                         Am 07. Juli 2018 fand in der alte Scheune (ehemals Weincave), unsere Jubiläums-Grillveranstaltung statt. Die Veranstaltung war sehr gut besucht  und wir konnten neue Mitglieder gewinnen. Wir vom Vorstand freuen uns für unseren Ort, dass so viele Bürgerinnen und Bürger unseren Verein unterstützen und somit für mehr Sicherheit sorgen. Herzlichen Dank!

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen  bleiben Sie sicher!

 

 

Artikel Juli / August 2018

 

SfO Datenschutz                                            Wir vom Vorstand haben uns zum Thema Datenschutz Gedanken gemacht.                                       Wir möchten Sie hiermit informieren, dass wir Ihre Mitgliedsdaten vereinstechnisch nach dem Datenschutzgesetz verwalten. Alle datenschutzrechtlichen Vorgaben werden nach der Datenschutzgrundverordnung mit der neuen Rechtslage vom 25.05.2018 eingehalten. Sie können sich bei uns jederzeit erkundigen welche Daten wir für Sie aktuell speichern. In unserem Aufnahmeantrag haben wir Sie nach dem Namen, Adresse, Geburtsdatum, Telefon, Fax und Mailadresse gefragt. Wer eigene angegebene Daten gelöscht haben möchte, kann uns dies jederzeit schriftlich mitteilen, wir werden dann Ihren Wünschen entsprechen. Außerdem weisen wir darauf hin, dass wir  auf unseren Veranstaltung für die Vereinschronik fotografieren und nach Bedarf präsentieren. Wenn Sie dies von Ihrer Person nicht möchten, teilen Sie es uns mit, wir nehmen darauf  Rücksicht.    

            

 

 20 Jahre SfO,                                                  

das möchten wir mit unseren Mitgliedern und Interessierten feiern und laden Euch am 07. Juli 2018 um 18 Uhr in die alte Scheune (ehemals Weincave), in Oststeinbek, Möllner Landstraße 22a  zum Grillen ein.   Um Anmeldung wird gebeten.                                  SicherheitfuerOststeinbek@gmx.de                         

oder telefonisch unter 0179 6466670   

Wir freuen uns mit Euch einen netten Abend zu verbringen.                                                                     Am 7.9.2018 findet eine weitere Veranstaltung zum 20 jährigen Bestehen im Bürgersaal statt. Weitere Informationen werden nach den Sommerferien bekannt gegeben.

 

 

 

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen einen  schönen Urlaub, bleiben Sie sicher!

 

 

 

 

Artikel Juni 2018

 

20 Jahre SfO,                                                   das möchten wir mit unseren Mitgliedern feiern und laden Euch am 07. Juli 2018 um 18 Uhr in die alte Scheune in Oststeinbek  zum Grillen ein.                                 Um Anmeldung wird gebeten.

 

Straftaten in Oststeinbek und Havighorst 2017

 

Wir vom SfO möchten Ihnen hier wie im letzten Jahr ein paar Zahlen durchgeführter Straftaten in unserem Ort nennen. Wie Sie in der Presse entnehmen  können sinken die Straftaten, was natürlich sehr positiv ist.

 

Leider trifft es nicht in unserem Ort  zu!

 

Wir möchten Ihnen hier keine Angst machen, wir können es aber auch nicht beschönigen!

 

Unser Wunsch ist es, unsere Bürger zu  sensibilisieren und Sie zu bitten, machen Sie bei uns mit!

 

Hier nun die Zahlen:

 

2017  und  2018

 

128             133  leichte Diebstähle

 

153             183  schwere Diebstähle

 

 19                18  KFZ Diebstahl

 

 54                41  schwerer Diebstahl an oder aus

 

                           dem KFZ

 

 53                57  Ladendiebstahl

 

 81               241 Vermögensfälschungsdelikte

 

                            (Betrug)

 

 12                   6  Gewaltkriminalität

 

   1                   5  Raub Tat

 

   2                   8  Straftaten gegen sexueller                                 

 

                            Selbstbestimmung

 

 29                  33 Strafrechtliche Nebengesetze

 

 57                  45 Hoheitsdelikte

 

Diese Zahlen erhielten wir kürzlich von der Polizei. Es sind nicht alle Delikte aufgeführt. Für die Richtigkeit übernehmen wir keine Gewähr.

 

 

 

 

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen, bleiben Sie sicher und

 

haben Sie  einen schönen Start in den Sommer.

 

 

Artikel Mai 2018

 

Oststeinbek – Havighorst

 

Immer neue Tricks: Falsche Polizisten, falsche

 

Handwerker, falsche Ermittler, angebliche neue

 

Nachbarn oder Kontrolleure!

 

Einbruch und Einbruchversuch,

 

Autodiebstahl und Autoaufbruch, versuchter

 

Telefonbetrug  und Trickbetrug.

 

Angebliche Kontrolleure der Feuerwehr sind von Tür

 

zu Tür gegangen, um Rauchmelder zu kontrollieren. Feuerwehr und Polizei warnen dringend davor, diesen Personen die Tür zu öffnen. Denn die sind nicht an Rauchmeldern interessiert. Seit Einführung der

 

Rauchmelderpflicht missbrauchen immer wieder

 

Trickdiebe den guten Ruf der Feuerwehr, um an

 

fremdes Eigentum zu gelangen. "Die Feuerwehr

 

kontrolliert nicht, ob Rauchmelder vorhanden sind

 

oder ob sie funktionieren. Das ist und bleibt Sache der

 

Wohnungseigentümer oder Mieter!"   

 

 

 

Leider wird auch unsere Gemeinde nicht verschont.

 

Wir vom SfO mit unseren 158 Vereinsmitgliedern

 

Haben das Ziel mehr Sicherheit in unseren Ort zu

 

bringen. Natürlich sind wir auf unsere Bürger

 

angewiesen. Halten Sie bitte die Augen auf und melden uns besondere Vorkommnisse, wenn Sie etwas über

 

Einbruch, Diebstahl, Betrügereien oder Ähnliches

 

erfahren haben.

 

Wer solche oder andere Tricks durchschaut, sollte bei einem Versuch in jedem Fall die Polizei unter der Notrufnummer 110 anrufen. Bitte beherzigen Sie die Grundregeln: Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung, geben Sie Fremden an der Haustür niemals Geld und geben Sie fremden keine Auskünfte!

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen schöne Pfingsttage und bleiben Sie sicher!

 

 

Artikel April 2018

Am 15.03.2018 fand unsere Jahreshauptversammlung

 

statt. Die 1. Vorsitzende, der Kassenwart und  die Kassen- prüfer berichteten über das Jahr 2017. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Alle zur Wahl anstehenden Vorstands- mitglieder sind wiedergewählt. Zusätzlich gewannen wir ein weiteres Vorstandsmitglied, worüber wir uns sehr freuen. 

 

 

 

Auch 2 neue Vereinsmitglieder haben sich unserem SfO

 

angeschlossen. Wir begrüßen Sie recht herzlich.

 

Zurzeit besteht unser Verein aus 155 Mitgliedern.

 

Tendenz steigend, worüber wir uns im Vorstand sehr freuen.

 

Jedes weitere Mitglied bedeutet, dass sich Bürger aktiv oder passiv für mehr Sicherheit in unserer Gemeinde einsetzen.

 

 

 

Unsere aktiven Mitglieder gehen bei freier Zeiteinteilung

 

mit offenen Augen durch den Ort und melden alle besonderen Vorkommnisse an die Polizei, ins Rathaus oder dem

 

Vorstand.

 

Passive Mitglieder unterstützen unseren Verein finanziell.

 

Ein Jahresbeitrag beträgt 25€. Von den Beiträgen finanzieren wir Räumlichkeiten für Veranstaltungen, Werbematerialien, Versicherung und Bürobedarf.

 

Werden auch Sie Mitglied und helfen Sie mit, unsere Sicherheit in Oststeinbek und Havighorst zu erhöhen.

 

 

 

SfO Whats App Gruppe

 

Wenn Sie sich unserer Whats up Gruppe anschließen

 

möchten rufen Sie die Telefonnummer 0179 6466670 an.

 

In unserer Gruppe werden alle Mitglieder über Straftaten die unsere Gemeinde betreffen informiert. Je mehr daran teil- nehmen desto größer ist der Informationsaustausch.

 

 

 

Unser Sicherheitsempfinden hat mit Lebensqualität zu tun.

 

Sicherheit geht uns alle an, darum würden wir uns sehr

 

freuen, wenn auch Sie uns unterstützen würden.

 

 

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen schöne Ostertage und bleiben Sie sicher!

 

 

Artikel März 2018

 

SfO Jahreshauptversammlung

 

An die Mitglieder der Bürgerinitiative

 

Sicherheit für Oststeinbek e.V.

 

Hiermit laden wir Sie gemäß § 8 der Satzung zur

 

ordentlichen Mitgliederversammlung am 15.03.2018

 

um 19.00 Uhr in die Begegnungsstätte, Möllner

 

Landstraße 24a, 22113 Oststeinbek ein.

 

Tagesordnung:

 

TOP 01  Eröffnung der Mitgliederversammlung

 

TOP 02  Feststellung der Beschlussfähigkeit

 

TOP 03  Genehmigung bzw. Änderungsanträge zur

 

              Tagesordnung

 

TOP 04  Bericht der Polizei und Beantwortung von

 

              Fragen

 

TOP 05  Bericht der 1. Vorsitzenden

 

TOP 06  Bericht des Kassenwartes

 

TOP 07 Bericht der Kassenprüfer

 

            a) Entlastung des Kassenwartes

 

            b) Entlastung des Vorstandes

 

TOP 08  Wahlen 2018

 

       - Wahl des 2. Vorsitzenden  

 

       - Wahl des Schriftwartes     

 

               - Wahl des 2. Kassenprüfer 

 

               - Wahl des 2. Beisitzers      

 

               - Wahl weiterer Beisitzer             

 

TOP 09  Sonstiges / Verschiedenes

 

TOP 10  Ende der Mitgliederversammlung

 

-Ihr SfO Vorstand-

 

SfO – Osteraktion  nach dem Motto:                                           " Augen auf in unserem Ort".                                          Liebe Oststeinbeker und Havighorster Kinder bis 10 Jahre, am Ostermontag, dem 02.04.2018 findet unsere SfO-Osteraktion statt. Wir treffen uns um 10.30 Uhr vor dem Rathaus, Möllner Landstr 20 um gemeinsam Ostereier zu sammeln. Wir freuen uns auf Euch.  

 

Unsere Präventionsveranstaltung zum Thema Einbruchschutz war sehr gut besucht. Wir erhielten aus dem Sachgebiet Prävention der Polizeidienststelle Ratzeburg wichtig Tipps und Hinweise, wie man sich durch sein eigenes Verhalten vor Einbruchskriminalität schützen kann.

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen, bleiben Sie sicher!

 

 

 

 

 

 

 

Artikel Februar 2018

 

SfO Präventionsveranstaltung

Tag des Einbruchschutz

Tag der Sicherheit

 

 

Einbruch, Diebstahl und Betrügereien,

 

leider gehört es fast schon zur Tagesordnung!

 

Wir vom SfO laden gemeinsam mit der Polizeidirektion Ratzeburg alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Präventionsveranstaltung zum Thema Einbruchschutz am 22.02.2018, in die Begegnungsstätte Möllner Landstraße 24a,

 

in Oststeinbek ein.

 

Bereits ab 18.30 Uhr stehen Fachfirmen für Einbruchschutz und für eine individuelle Beratung  zur Verfügung. Um 19 Uhr erhalten Gäste der Veranstaltung von Polizeihauptkommissar Jürgen Rodehorst  aus dem Sachgebiet Prävention der Polizeidienststelle Ratzeburg wichtig Tipps und Hinweise, wie man sich durch sein eigenes Verhalten vor Einbruchskriminalität schützen kann.

 

SfO Jahreshauptversammlung

 

Am 15.03.2018 findet unsere Jahreshauptversammlung um 19 Uhr in der Begegnungsstätte, Möllner Landstraße 24a  in Oststeinbek statt.

 

Auch die Polizei aus Glinde wird wieder vertreten sein und beantwortet gern die Fragen unserer Mitglieder.

 

20 Jahre SfO

 

Im Juli 1998 wurde unser SfO gegründet, darum möchten wir mit Euch unser 20 jähriges Bestehen am 07. Juli 2018 feiern. Wir laden alle Mitglieder und Bürger aus Oststeinbek, die unseren SfO durch eine Mitgliedschaft unterstützen möchten, recht herzlich ein! Alles Weitere wird noch bekannt gegeben.

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen, bleiben Sie sicher!

 

Es grüßt Sie, Britta Peth Semic.

 

 

Artikel Januar 2018

 

Neujahrswünsche

 

Liebe Oststeinbeker und Havighorster, liebe SfO

 

Mitglieder, wir vom Vorstand wünschen Ihnen ein

 

gesundes, frohes und sicheres neues Jahr.

 

Wir hoffen Sie hatten eine schöne Weihnachtszeit

 

mit vielen erfreulichen Momenten und konnten den Alltagsstress etwas hinter sich lassen.

 

Erst kürzlich hatten wir unsere Adventveranstaltung,

die sehr gut besucht wurde. Mit selbst gemachtem Glühwein nach altem Hausrezept, vielen netten Gästen und einer schönen Weihnachtsgeschichte die unser Bürgervorsteher Hendrik Meier vortrug, hatten wir einen tollen Abend. Auch unser Bundestagsabgeordneter Norbert Brackmann besuchte unsere Adventveranstaltung. Wir möchten uns bei allen Beteiligten recht herzlich bedanken.

 

Mehr Sicherheit für Sie

In Ihren eigenen vier Wänden fühlen Sie sich wohl und gut aufgehoben. Damit das immer so bleibt, bietet

die Polizei eine Beratung an. Schauen Sie im Internet unter http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch/einbruchsdiebstahl/        

 

Dort können Sie sich über Präventivmaßnahmen informieren. Sie haben kein Internetzugang und möchten Informationen und Fragen beantwortet bekommen, dann sind wir vom SfO Ihnen gern behilflich.Möchten Sie unseren Verein unterstützen oder kostenloses aktives Mitglied werden um unsere Gemeinde sicherer zu machen, dann melden Sie sich gern um die Möglichkeiten zu besprechen.

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen, bleiben Sie sicher!

 

Es grüßt Sie, Britta Peth Semic.

 

Artikel Dezember 2017

 

Polizeistation Oststeinbek

Liebe Oststeinbeker und Havighorster, wie Sie wissen wurde unsere Polizeistation am 30. Juni 2016 nach 27 Jahren ge schlossen. Wir vom SfO haben im letzten Jahr 600 Unterschriften gegen die Schließung gesammelt und Gespräche für den Erhalt geführt, doch leider hat es nichts bewirkt. Im diesem Sommer haben wir ca. 1300 Unterschriften gesammelt um uns für die Aufstockung des Personals in der Polizeistation Glinde, die uns betreut, einzusetzen. Am 25. Oktober 2017 konnten wir endlich ein Gespräch in Kiel führen, bei dem Innenstaatssekretär Thorsten Geerdts, sein Referent Jürgen Herdes, Landtagsabgeordneter Lukas Kilian, Bürgermeister Jürgen Hettwer und ich anwesend waren. Im Gespräch mit Herrn Geerdts konnten wir unsere Probleme und Wünsche zu dem Thema rund und die Polizei für Oststeinbek deutlich machen. Ich habe im Namen des SfO um mehr Polizeipräsenz gebeten. Herr Geerdts hat zu verstehen gegeben, dass es vor 2020 wegen Personalknappheit vermutlich keine Möglichkeit für eine Wiedereröffnung der Polizeistation in Oststeinbek gäbe. Auch danach sieht er kaum Chancen, dass die Polizeistation wieder eröffnet wird. Er hat uns aber zugesagt, dass die Polizeipräsenz in Oststeinbek erhöht wird und unser Bezirksbeamter genügend Vertreter bekommt, damit ein Ansprechpartner für uns immer zur Verfügung steht. Dann soll auch in Oststeinbek eine  Polizeisprechstunde wieder möglich sein. Es war aus unserer Sicht bei den zur Zeit vorhandenen Möglichkeiten ein positives Gespräch für unseren Ort.

 

 

SfO Adventveranstaltung

 

Wir möchten Sie auf unsere Informations,- und Adventveranstaltung  am 09.12.2017  ab 17 Uhr in der alten Scheune ehemals Wine Cave, Möllner Landstrasse 22a in Oststeinbek hinweisen. Es gibt selbstgemachten Glühwein nach altem Hausrezept und alkoholfreien Punsch solange der Vorrat reicht.

 

 

Schauen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie!

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen frohe Festtage und einen guten Rutsch in das neue Jahr, herzliche Grüße Britta Peth Semic.

 

 

 

Artikel November 2017

 

Adventveranstaltung – 09.12.2017

 

Liebe Oststeinbeker und Havighorster,                              am 09.12.2017 findet ab 17 Uhr unsere Adventveranstaltung mit selbstgemachten Glühwein nach altem Hausrezept in der alten Scheune ehemals Wine Cave, Möllner Landstrasse 22a in Oststeinbek statt.

 

Schauen Sie vorbei, wir vom SfO freuen uns sehr auf Ihren Besuch!

 

 

 

KFW ändert Zuschuss für Einzelmaßnahmen

 

Seit dem 15.09.2017 hat die KFW den Zuschuss für Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz in ihrem Produkt „Altersgerecht Umbauen-Investitionszuschuss“ (455) geändert. Der Zuschuss beträgt nun 20% der förderfähigen Investitionskosten pro Antrag. Übersteigen die förderfähigen Investitionskosten 1000 €, werden die ersten 1000 € mit 20% und die restlichen Kosten mit 10% gefördert. Bitte beachten Sie: Sie können einen neuen Antrag für andere Maßnahmen am gleichen Gebäude frühestens 12 Monate nach dem letzten Zusagedatum stellen. Die KFW berücksichtigt bei „Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz“ maximal 15.000 € der förderfähigen Investitionskosten pro Wohneinheit. Mehr Informationen zu den Änderungen finden Sie im Internet unter  www.kfw.de/455

 

Warum wird im Winter mehr eingebrochen als im Sommer?                                                                Sind die Wohnungen oder Häuser am frühen Abend komplett dunkel, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass keiner zu Hause und ein Einbruch relativ ungefährlich ist. Außerdem profitieren Einbrecher davon, dass sie in der Dunkelheit „abtauchen“ können und nur schwer entdeckt werden. Darum ist es besonders wichtig  auf gute Außen,- und Innenbeleuchtung zu achten!

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen bleiben Sie sicher!!

 

 

 

Artikel Oktober 2017

Marktfest

 

Unser Marktfest war wieder ein voller Erfolg. Wir haben 9 neue Mitglieder werben können und möchten uns auf diesem Wege für das Vertrauen bedanken.

 

Unser Bundestagsabgeordneter Herr Norbert Brackmann hat das Marktfest besucht und kam auch zu unserem SfO Stand. Im Gespräch erfuhren wir, dass in Bund und Länder 15000 neue Polizisten eingestellt werden.

 

Wir berichteten Ihm, dass wir im Ort hohe Einbruchszahlen haben, was vermutlich auch mit der Nähe der Autobahn zu tun hat, unsere Polizeistation im letzten Jahr geschlossen wurde und wir durch die Polizei Glinde betreut werden. Leider müssen wir immer wieder erfahren, dass die gerufene Polizei aus Personalmangel häufig nicht rechtzeitig an der Einsatzstelle eintrifft, was uns Bürger hier im Ort sehr verunsichert.

 

Es war uns wichtig, ihm einen Eindruck unserer jetzigen Situation mit auf den Weg zu geben. Wir werden nun auch noch einmal Kontakt zu unserem Landtagsabgeordneten in Kiel aufnehmen und ihn zum SfO nach Oststeinbek einladen.

 

 

 

Polizei informiert vor Betrügereien

 

Betrüger an der Haustür, am Telefon oder auch auf Parkplätzen haben immer wieder ältere Menschen als ihre bevorzugten Opfer im Fokus. Die Polizei rät immer wieder zu gesundem Misstrauen.

 

Eine neue Masche ist, dass sich Betrüger als Monteure und Fernsehmechaniker ausgeben und Geräte im Haus überprüfen möchten. Wenn Sie keine Monteure gerufen haben, lassen Sie sie bitte nicht in Ihr Haus oder in Ihre Wohnung und verständigen bitte sofort die Polizei! Sie können durch diese Maßnahme vielleicht auch andere Menschen vor Schaden bewahren.

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen bleiben Sie sicher!!

 

 

 

Artikel September 2017

Liebe Oststeinbeker und Havighorster,

 

wir hoffen Sie hatten eine schöne und unbeschadete Urlaubszeit. Wir möchten Ihnen hier den Termin für das alljährliche Marktfest am 16.09. ab 13 Uhr  in Havighorst auf der Festwiese ankündigen. Auch wir werden mit unserem SfO Stand vertreten sein. Wir haben Informations,- und Präventionsmaterial von der Polizei für Sie vor Ort. Schauen Sie gern vorbei und informieren Sie sich bei uns.

 

 

 

Am 02.07.2017 fand unsere Info,- und Grillveranstaltung statt. Wir konnten gleich 4 neue Mitglieder werben und freuen uns, dass unser Verein so erfolgreich wächst. Je mehr Mitglieder im Ort die Augen offen halten, desto sicherer können wir hier leben.

 

 

 

Personalaufstockung der Polizei

 

Wir vom SfO haben 1267 Unterschriften für die Aufstockung der  in unserer Gemeinde zuständigen Polizeibeamten gesammelt und über unserem  Bürgermeister Herrn Hettwer an unseren Landtagsabgeordneten Lukas Kilian überreicht.

 

Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen die unterschrieben haben bedanken und hoffen mit unserer Aktion Positives zu bewirken und dadurch mehr Polizeipräsens und Sicherheit in unserem Ort zu erlangen.

 

 

 

Falsche Polizisten und Staatsanwälte

 

Die Polizei warnt vor Betrügern die sich als Polizisten oder Staatsanwälte  ausgeben. Auf dem Display erscheint sogar die passende Notrufnummer oder Nummern der Staatsanwälte was über einem Programm im Internet möglich ist. Besonders gefährdet sind unsere älteren Bürger. Opfer werden ins Gespräch verwickelt und ausgefragt. Bitte trauen Sie keinen Fremden Personen und geben Sie keine persönlichen Informationen preis. Sollten Sie negative Erfahrungen gemacht haben, melden Sie sich bitte dringend bei unserer zuständigen  Polizei in Glinde.

 

 

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen bleiben Sie sicher!!

 

 

Artikel Juli / August 2017

 

Info,- und Grillveranstaltung

 

Am Sonntag dem 02.07.2017 findet unsere Info,- und Grillveranstaltung statt. Wer kurzfristig noch dabei sein möchte, meldet sich bitte bei Frau Peth Semic.

 

Urlaubszeit / Einbruchzeit

 

Liebe Oststeinbeker und Havighorster, wenn Sie in den Urlaub fahren, gibt es einiges zu beachten.

 

Informieren Sie sich auf unserer Internetseite www.sicherheit-fuer-oststeinbek.jimdo.com   

 

Der Plastik-Trick                                               Überquellende Briefkästen zu beobachten war gestern. Einbrecher haben neue Methoden entwickelt um herauszufinden, ob ein Haus aktuell bewohnt ist oder nicht. Eine bekannte Masche funktioniert mit kleinen Plastik-Streifen. Einbrecher klemmen die teils transparenten Plastikteile zwischen Tür und Türrahmen oder an Garten- oder Garagentor. Ist der Plastikstreifen nach mehreren Tagen immer noch am selben Platz, können die Einbrecher sicher sein, dass die Bewohner verreist sind.                      Der Beerdigungstrick            

Die Masche ist so dreist wie pietätlos: Manche Einbrecher durchforsten die Todesanzeigen in Zeitungen, um die Adresse der Trauernden sowie das Datum der Beerdigung herauszufinden. Wenn die Beerdigung stattfindet, schlagen sie zu. Ungewollte Störungen durch die Bewohner sind somit praktisch ausgeschlossen. Kondolenzbriefe mit Bargeld, die in der Wohnung aufbewahrt werden, können für die Kriminellen ein zusätzlicher Anreiz sein. Tipp: Geben Sie in der Todesanzeige nicht Ihre eigene Adresse, sondern die des Bestatters an. Er kann die Trauerpost weiterleiten.                                                                     

 Wir vom SfO wünschen Ihnen eine schöne Urlaubszeit und bleiben Sie sicher!!

 

 

 

Artikel Juni 2017

 

Sicherheit in Oststeinbek und Havighorst

 

Liebe Oststeinbeker, liebe Havighorster,

 

Sie haben in unserer letzten Ausgabe die Zahlen der Delikte im Ort gelesen und von Glinde lesen wir viel in den Medien. Einbrüche, Autodiebstähle, Betrügereien an der Haustür selbst Handydiebstähle auf offener Straße. Unsere Polizeistation ist, wie Sie ja alle wissen, geschlossen. Es gab Versprechen, dass die Beamten, die hier abgezogen werden in Glinde aufgestockt würden und uns von Glinde mit betreuen!! Was ist passiert? Statt damals 3 Beamte ist heute 1 für uns zuständig. Herr Hornung macht seine Arbeit sehr gut, trotzdem glaube ich, haben wir nicht nur das subjektive Empfinden, dass uns nicht die Wahrheit gesagt wurde!! NEIN, ganz im Gegenteil!!

 

Wir haben bislang zu wenig POLIZEI für unseren Ort, die Beamten schaffen es mit der geringen Besetzung nicht alles abzuarbeiten und die Frustration steigt bei ihnen, was alle sehr gut verstehen!! Nun bekommen wir eine neue Landesregierung die Zusagen gemacht hat, dass die Polizei aufgestockt wird. Die Bundestagswahl steht am 24. 09.2017 an, für uns Einwohner eine gute Gelegenheit unserem Wunsch nach mehr Sicherheit Nachdruck zu verleihen!  Wir vom SfO möchten, dass endlich etwas passiert! Nichts tun bedeutet Stilltand! Darum werden wir ab jetzt Unterschriften für die Aufstockung des Personals in Glinde und nach Möglichkeit einer Reaktivierung unserer Polizeistation in Oststeinbek sammeln! Helfen Sie uns mit und unterschreiben Sie mit uns gemeinsam oder helfen Sie uns Unterschriften im Ort zu sammeln. Nur wenn wir uns gemeinsam zu Wort melden und genügend Unterschriften haben, können wir unserer Aktivität Nachdruck für unseren Ort verleihen und mehr Sicherheit erhalten!

 

 

 

 

Artikel Mai 2017

 

Mitgliederversammlung

 

Lieber Oststeinbeker, lieber Havighorster,

 

am 06.04.2017 fand unsere Mitgliederversammlung statt. Hier ein paar Informationen.

 

Der SfO hat zur Zeit 116 Mitglieder, davon sind  30 aus Havighorst.

 

Wir haben bislang 37 Mitglieder in unserer

 

Whats – Up - Informationsgruppe und sind so im Ort bei besonderen Vorkommnissen schnell informiert.

 

Unsere Gemeindemitglieder können sich kostenlos daran beteiligen.

 

2016 hatten wir insgesamt 497 gemeldete Straftaten.

 

Davon waren unter anderem:

 

128 x leichte Diebstähle

 

153 x schwere Diebstähle

 

- 19 x KFZ Diebstahl

 

-  81 x schwerer Diebstahl an oder aus dem KFZ

 

-  53 x Ladendiebstahl

 

81 x Vermögensfälschungsdelikte (Betrug)

 

22 x BTM Delikte (nicht nur  Oststeinbeker)

 

12 x Gewaltkriminalität

 

1 x Raubtat

 

2 x Straftaten sexueller Selbstbestimmung

 

29 x Strafrechtliche Nebengesetze

 

57 x Hoheitsdelikte

 

25 x Warenbetrug

 

47 x sonstige Straftatbestände

 

Diese Zahlen wurden uns von der Polizei auf der Jahreshauptversammlung genannt. Es sind nicht alle Delikte aufgeführt. Für die Richtigkeit übernehmen wir keine Gewähr.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt, möchten Sie weiterer Informationen dazu, dann melden Sie sich gern bei uns. Wir freuen uns auf Sie!

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen, bleiben Sie sicher!

 

Artikel April 2017

 

Mitgliederversammlung am 06.04.2017

 

Um 18.30 Uhr findet unsere nächste Mitgliederversammlung im Restaurant Hellena, Barsbüttler Weg 30 in Oststeinbek statt. Die Polizei Glinde wird vertreten sein und ein paar Zahlen und Fakten aus unserem Ort benennen. Unsere Mitglieder haben dann auch die Möglichkeit der Polizei Fragen zu stellen.

 

 

 

Unachtsam für einen Augenblick

 

Ganoven warten schon darauf und uns kann eine Unachtsamkeit viel Ärger bereiten und teuer zu stehen kommen.

 

Gedankenverloren, in Hektik oder bequem…….

 

Wir gehen hinten in den Garten oder kurz zum Nachbarn und die Terrassentür wird nur kurz angelehnt?

 

Wir sind mit dem Fahrrad unterwegs, lassen das Fahrrad kurz nicht angeschlossen stehen um etwas aus dem Laden zu holen? Wir sind beim Einkaufen und stecken die Geldbörse lose in die offene Tasche?

 

Wir verlassen kurz das Haus und lassen die Fenster gekippt oder ziehen die Haustür nur in Schloss?

 

Sie gehen abends zu Bett und lassen Fenster oder

 

Terrassentüren gekippt? Sie haben eine Garage und lassen dennoch das Auto draußen stehen?

 

Das sind einige von den Momenten, die von den Ganoven immer wieder genutzt werden und auf die wir vom SfO aufmerksam machen möchten!

 

Leider passieren Dinge im Ort, die sich keiner wünscht. Mit den Folgen haben Geschädigte noch lange danach zu tun.

 

Nehmen Sie sich Zeit, seien Sie achtsam, dann haben die Ganoven weniger Möglichkeiten!

 

 

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen frohe Ostern, sonnige Frühlingstage und eine schöne Zeit, bleiben Sie sicher!

 

 

Artikel März 2017

Jahreshauptversammlung 2017

Liebe SfO´ler, am 06.04.2017 um 18.30 Uhr findet unsere nächste Jahreshauptversammlung im Restaurant Hellena, Barsbüttler Weg 30 in Oststeinbek statt.

Wir suchen Verstärkung im SfO- Vorstand. In diesem Jahr müssen wir einen neuen Kassenwart wählen, wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich gern bei uns. Wir freuen uns auf Sie.

Auf diesem Wege möchten wir an unseren Mitgliedsbeitrag erinnern. Bitte denken Sie daran, dass wir bei der Sparkasse Holstein ein neues Konto haben. Die Kontodaten  finden Sie hier auf unserer Seite.

Wenn Sie eine Spendenbescheinigung haben möchten, teilen Sie es uns bitte mit.

 

Was ist und macht der SfO?

Wir sind eine Bürgerinitiative die regelmäßig Beobachtungsgänge im Ort durchführt. Wir betreiben Aufklärungs- und Informationsarbeit für mehr Sicherheit insbesondere in Bezug auf Raub- und Einbruchsdelikte. Wir stehen mit der Polizei in Glinde  im Kontakt. Des Weiteren achten wir auch auf unebene Wege, defekte Straßenlaternen und abgelegten Sperrmüll z.B. in unserer Feldmark und melden es weiter. Haben Sie gewusst, dass wir für unsere Mitglieder einen Urlaubsservice nach Absprache anbieten, eine Whats Up Gruppe für Einbruchsinformationen betreiben und Sie viele weitere Informationen zum Thema Einbruchschutz auf unserer Internetseite nachlesen können?

Unsere aktiven Mitglieder (die sogenannten Läufer) sind Beitragsfrei und eine passive Mitgliedschaft kostet 25€ im Jahr. Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann nehmen Sie gern zu einem persönlichen Gespräch Kontakt zu uns auf.

Wir vom SfO wünschen Ihnen, bleiben Sie sicher!

 

Artikel Februar 2017

Enkeltrick - Trickbetrug

 

Liebe Oststeinbeker und Havighorster,

 

leider ist es immer wieder präsent, darum möchten wir Sie noch einmal informieren. Mit immer neuen Enkeltrickvarianten erbeuten Trickbetrüger viel Geld. Der ein oder andere Leser mag darüber lächeln aber es passiert ständig und es kann jeden Bürger treffen!

 

Besonders ältere gutgläubige Menschen, die so ihre gesamten Ersparnisse loswerden können. Mit dem Enkeltrick machen Banden Millionen. Man kann es kaum glauben! Die Betrüger entwickeln sich immer weiter, sie spielen sogar den besorgten Polizisten und treten mit gefälschten Ausweisen auf. Die Polizei warnt daher: „Seien Sie skeptisch. Ziehen Sie immer Vertrauenspersonen hinzu und informieren Sie die Polizei über 110!“

 

Senioren sind leider leichte Beute, Sie stehen häufig ganz allein da und werden aufgrund von Naivität oder Unsicherheit allzu schnell Opfer von Betrügereien. Die Grenzen zur Kriminalität sind fließend. Ob Haustürgeschäfte, als Kaffeefahrten getarnte Verkaufsveranstaltungen, Schwindel per Paysafe-Karten oder Trickbetrug.  

 

Angehörige, Freunde und Nachbarn sollten wachsam sein und auf selbstverständliche Dinge und Gefahren hinweisen. Grundsätzlich gehört dazu, Fremden nicht die Haustür zu öffnen und Einlass gewähren oder mit ihnen am Telefon über persönliche Dinge zu plaudern. Steht ein vermeintlicher Polizist oder eine andere Amtsperson vor der Tür, sollte der Ausweis überprüft und im Zweifel bei der entsprechenden Behörde telefonisch nachgefragt werden. Geben Sie niemals Geld an fremde Menschen und holen Sie immer eine zweite Person hinzu. Trickbetrüger machen leider nicht vor Oststeinbek halt, darum ist es uns so wichtig Sie zu sensibilisieren!

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen, bleiben Sie sicher!

 

 

Artikel Januar 2017

Neujahrswünsche

Jeder Mensch hat Wünsche und Ziele!

Den Wunsch gesund zu bleiben, versorgt und abgesichert zu sein, das nötige Kleingeld zu haben, sorgenfrei das Leben zu genießen, Zeit zu haben und sich sicher zu fühlen!

Wir vom SfO Vorstand wünschen Ihnen, dass all Ihre Wünsche und Ziele in Erfüllung gehen.

Adventveranstaltung/Neumitglieder

Im Dezember fand unsere sehr gut besuchte Adventveranstaltung statt. Wir haben neue Mitglieder gewinnen können, die wir auf diesem Wege recht herzlich willkommen heißen.

Whats App Infogruppe

Wir vom SfO planen eine SfO Infogruppe  per Whats App durchzuführen.

Wenn Sie ein Handy besitzen und an unserer Whats App Infogruppe teilnehmen möchten,  schreiben Sie uns per E-Mail an SicherheitfuerOststeinbek@gmx.de  eine Nachricht und teilen Sie uns Ihre Handynummer mit oder rufen Sie uns an. Wir laden Sie dann in unsere Gruppe ein.

Was ist eigentlich Whats App?  Es ist eine Möglichkeit über das Handy Textnachrichten, Bild-, Video- und Ton-Dateien in einer Gruppe zu teilen. Die Idee ist, wirklich nur wichtige Informationen wie z.B. Einbruchsinformationen, Gefahrensituationen oder  Notsituationen weiterzuleiten. Sie haben natürlich die Möglichkeit, diese Informationen aus der Gruppe auf Lautlos zu schalten und können sich natürlich jederzeit wieder abmelden. Wir sehen es als Möglichkeit in unserem Ort schnell wichtige Informationen weiterzuleiten.

Trickbetrug mit Paketkarten

Achtung, im Umlauf sind gefälschte Postpaketzustellkarten mit Telefonnummern (eine sogenannte Hotline), die wenn Sie sie anwählen, zu massiv hohen Telefongebühren führen. Seriöse Paketzusteller haben immer weitere Daten wie Webseite und/oder Internetadresse auf der zugestellten Karte.

Wir vom SfO wünschen Ihnen, bleiben Sie sicher!

Artikel Dezember 2016

Adventveranstaltung – 03.12.2016

 

Liebe Oststeinbeker und Havighorster,                              am 03.12.2016 findet ab 17 Uhr unsere Adventveranstaltung mit selbstgemachten Glühwein nach altem Hausrezept in der alten Scheune ehemals Wine Cave, Möllner Landstrasse 22a in Oststeinbek statt. Haben Sie Interesse sich über die Tätigkeit unserer Bürgerinitiative Sicherheit für Oststeinbek zu informieren und möchten Sie einen netten Abend mit uns zusammen verbringen, dann kommen Sie bei uns vorbei. Wir vom SfO freuen uns sehr auf Ihren Besuch!

 

SfO Satzung

 

Liebe SfO Mitglieder,

 

wenn es auch etwas gedauert hat, wir haben es geschafft.

 

Unsere überarbeitet SfO-Satzung ist genehmigt und steht auf unserer Internetseite jetzt online zur Verfügung.

 

Mitgliedschaft

 

Haben Sie Interesse uns zu unterstützen? Wir würden uns gerade jetzt in der unsicheren Zeit über Verstärkung sehr freuen! Unser Verein besteht zurzeit aus 113 Mitgliedern. 3/4 der Mitglieder sind sogenannte Läufer, die bei freier Zeiteinteilung mit offenen Augen durch unseren Ort gehen und Auffälligkeiten melden. Wichtig ist uns, dass wir Bürger uns als Partner der Polizei verstehen. Der "aufmerksame Nachbar" ist für die Polizei ein außerordentlich wichtiger Partner in der Einbruchsbekämpfung. Teilen Sie der Polizei frühzeitig verdächtige Beobachtungen in ihrer Nachbarschaft mit. Die Polizei ist für jeden sachdienlichen Hinweis dankbar.  Die Mitgliedschaft als Läufer in unserem Verein ist kostenlos. Schreiben Sie und oder rufen Sie gern an, damit wir Ihnen persönlich von unserer ehrenamtlichen Arbeit im Ort und für unseren Ort erzählen.

 

Sollten Sie uns finanziell unterstützen wollen, stellen wir Ihnen auf Wunsch auch eine Spendenbescheinigung aus.

 

Wir vom SfO - Vorstand wünschen Ihnen vor allem Gesundheit und Sicherheit, eine besonders schöne Adventzeit, gesegnete Weihnachtstage und einen guten Rutsch in das Jahr 2017.

 

 

 

 

Artikel November 2016

Dem Einbrecher einen Riegel vorschieben!

 

Wenn die Tage wieder kürzer werden, es schon am späten Nachmittag dämmert, nehmen auch die Einbrüche  zu. Am 20.10. fand unsere 2. Präventionsveranstaltung, die bei unseren Bürgern sehr gut ankam, statt. Wir erfuhren  von der Präventionsabteilung der Polizei Ratzeburg und der Polizei Glinde viele Informationen und Tipps, wie wir uns vor verschiedenen Delikten schützen können.

 

 

 

Pressemitteilung der Polizei

 

Möchten Sie über Delikte in unserm Kreis informiert werden? Dann besuchen Sie die Internetseite http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43735

 

und melden sich mit Ihrer Mailadresse unter Newsroom

 

abbonieren an.

 

 

 

Die Polizei warnt vor Betrügereien

 

Falscher Polizeibeamter wollte Bargeld ergaunern!

 

Aus gegebenem Anlass weist die Polizei noch einmal darauf hin, dass die Polizei niemals am Telefon nach Ihren Vermögenswerten fragen wird oder Sie bittet, Bargeld von der Bank abzuheben. - Geben Sie niemals Fremden gegenüber Auskunft über Ihre Vermögenswerte. -Übergeben Sie niemals Geld an Unbekannte. -Halten Sie sofort Rücksprache mit der Polizei oder vertrauenswürdigen Personen,  wenn Sie solch einen Anruf erhalten haben. -Rufen Sie bei Unsicherheiten die Polizei unter 110 oder bei der

 

Glinder Polizei unter 040 / 7109030 an.

 

In dem Zusammenhang möchten wir Sie informieren, dass die ehemalige Telefonnummer der Polizeistation Oststeinbek nicht mehr existiert und es keine Weiterleitung nach Glinde gibt.

 

Unser Bürgernahe Beamte Herr Hornung von der Polizei

 

Glinde steht uns für Fragen und Anliegen am Donnerstag

 

von 15 – 16 Uhr im Rathaus Oststeinbek zur Verfügung.

 

 

 

Lassen Sie uns zusammen die Augen offen halten,

 

denn Gemeinschaft macht stark!

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen, bleiben Sie sicher!

 

Artikel Oktober 2016

 

Das 100. Mitglied

 

Kaum zu glauben aber wahr! Wir freuen uns sehr, unsere Bürgerinitiative Sicherheit für Oststeinbek hatte am 15.09.2016 insgesamt 100 Mitglieder.  In den letzten 2,5 Jahren verzeichneten wir einen Zuwachs von über 50 Mitgliedern!  

 

 

 

Auch das Marktfest war eine tolle Gelegenheit mit unseren Bürgern aus Oststeinbek und Havighorst viele interessante Gespräche zu führen. Es war ein erfolgreicher Tag! Gleich 8 Bürger aus unserem Ort schlossen sich unsere Bürgerinitiative an.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen!

 

 

 

Achtung Betrüger in unserer Gemeinde

 

Immer wieder kommen sie mit neuen Tricks. Es traf eine alleinstehende ältere Dame im Ort. Sie kamen zu zweit, gaben vor den Wasserzähler ablesen zu wollen! Sie lenkten die Dame ab und entwendeten Hab und Gut! ACHTUNG, lassen Sie unangemeldet niemanden ins Haus. Rufen Sie Ihren Nachbarn hinzu oder rufen Sie die Polizei, wenn Sie unsicher sind!

 

 

 

Präventionsveranstaltung gegen Einbruchskriminalität

 

Wir möchten Sie noch einmal auf unsere Veranstaltung am 20.10.2016 ab 18.30 Uhr im Oststeinbeker Bürgersaal aufmerksam machen! Es findet die 2. Präventionsveranstaltung, an der wir beteiligt sind, statt. Wir laden Sie alle recht herzlich ein und würden uns über Ihre Teilnahme sehr freuen! Die Polizei - Präventionsabteilung (eine Sonderkommission aus Ratzeburg), die Polizei Glinde mit unserem bürgernahen Beamten , der Weiße Ring und einige Sicherheitsfirmen informieren und geben Tipps wie wir uns schützen können. Sie alle haben die Möglichkeit Ihre Fragen zu stellen. Lassen Sie uns zusammen Präsenz zeigen, denn damit bringen wir zum Ausdruck, wie wichtig uns unsere Sicherheit im Ort ist!

 

 

 

Vereinskonto der Bürgerinitiative SfO

 

Ab dem 01.10.2016 wechseln wir die Bank.

 

Unsere neuen Kontodaten: Sparkasse Holstein  
IBAN DE 98 2135 2240 0179 1616 58

 

 

 

Lassen Sie uns zusammen die Augen offen halten,

 

denn Gemeinschaft macht stark!

Wir vom SfO wünschen Ihnen, bleiben Sie sicher!

Artikel September 2016

 

Einbruchsmethoden

 

  1. Aufhebeln ungesicherte Fenster und Türen werden mit Werkzeugen wie z.B. Schraubendreher aufgehebelt. Auf Kipp gestellte Fenster oder Türen vereinfachen es dem Eibrecher sehr.
  2. Abbrechen und herausziehen von Profilzylindern ist

eine weitere Möglichkeit die Tür zu öffnen.

  1. Glasdurchgriff und Einstieg

In der Nähe des Griffs wird die Scheibe eingeschlagen um mit der Hand an den Griff zu kommen. Bei dieser Methode hat der Einbrecher ein Verletzungsrisiko und es könnten Blutspuren am Tatort zurücklassen werden. Außerdem macht es Lärm, was er ja vermeiden möchte.

  1. Die Flippermethode

Mit einer Kreditkarte oder Ähnlichem versucht der Einbrecher die Falle im Türschloss zurückzudrücken,

sodass die Tür aufgeht.  Es funktioniert nicht, wenn die Tür verschlossen ist.

  1. Picking

Mit besonderem Picking-Werkzeug, was in der

Anschaffung sehr teuer ist, können die Zuhaltestifte des Schlosses abgetastet und zurückgeschoben werden um die Tür zu öffnen.

 

Unser Marktfest findet am 17.09.2016 auf der Havighorster Festwiese ab 14 Uhr statt.

Wir die Bürgerinitiative Sicherheit für Oststeinbek werden mit einem Informationsstand vertreten sein. Auf Ihren Besuch und auf nette Gespräche mit interessierten Bürgern und Mitgliedern freuen wir uns sehr.

 

Präventionsveranstaltung gegen Einbruchskriminalität

Am 20.10.2016 um 19 Uhr findet im Oststeinbeker Bürgersaal die 2. Präventionsveranstaltung statt, an der wir beteiligt sind. Wir laden Sie alle recht herzlich ein! Die Polizei - Präventionsabteilung (eine Sonderkommission aus Ratzeburg), die Polizei Glinde mit unserem Bürgernahen Beamten (ab 01.07.2016 für uns Zuständig),  der Weiße Ring und einige Sicherheitsfirmen werden uns informieren und alle Anwesenden haben die Möglichkeit Fragen zu stellen.

 

Wir wünschen Ihnen, bleiben Sie sicher!

 

Artikel Juli und August 2016

 

Sommerzeit und Urlaubszeit

 

Liebe Oststeinbeker und Havighorster,

 

die Urlaubszeit steht zur Freude aller vor der Tür.

 

Sollten Sie Fragen zur Sicherheit Ihres Eigentums haben, können Sie sich gern bei uns melden. Wir helfen Ihnen, soweit wir können. Über Sicherheitsstandards und weitere Vorbeugungstipps informiert die Polizei sehr gut unter www.k-einbruch.de.

 

Für unsere Mitglieder bieten wir rund ums Haus in Oststeinbek und Havighorst nach Absprache einen Urlaubsservice an.

 

 

 

Marktfest

 

Am 17.09.2016 findet unser alljährliches Marktfest auf der

 

Havighorster Festwiese statt. Wir vom SfO werden auch mit einem Informationsstand vertreten sein. Auf den Besuch und netten Gesprächen mit interessierten Bürgern und unseren Mitgliedern freuen wir uns schon sehr.

 

 

 

Präventionsveranstaltung

 

Am 20.10.2016 um 19 Uhr findet im Oststeinbeker Bürgersaal, wie auch schon 2014, die 2. Präventionsveranstaltung statt, an der wir uns auch wieder beteiligen. Wir laden Sie alle recht herzlich ein! Die Polizei - Präventionsabteilung (eine Sonderkommission aus Ratzeburg), die Polizei Glinde mit unserem Bürgernahen Beamten (ab 01.07.2016 für uns Zuständig),  der Weiße Ring und einige Sicherheitsfirmen werden uns informieren und allen Anwesenden die Möglichkeit geben, ihre Fragen zu stellen.

 

Vor 2 Jahren war die Veranstaltung sehr gut besucht und durch die sehr gute Aufklärung seitens der Teilnehmer, haben wir doch einige gute Tipps und Tricks für unseren eigenen Bereich mitnehmen können und zur Anwendung gebracht.

 

Es ist immer sehr schwer, alle Gruppen terminlich zusammen zu bekommen, darum findet diese Veranstaltung nur alle 2 Jahre statt. Nutzen Sie die Chance sich am 20.10.2016 zu informieren.

 

Bringen Sie wie vor 2 Jahren gern Ihre Freunde und Nachbarn mit, damit Sie gerade jetzt in so unsicheren Zeiten und dem Wegfall unserer Oststeinbeker Polizeistation sich richtig informiere und dadurch sich besser schützen können.

 

 

 

Auf diesem Wege wünschen wir Ihnen vom SfO eine schöne und erholsame Urlaubszeit und vor Allem, bleiben Sie sicher!

 

Es grüßt der gesamte SfO Vorstand.

 

Artikel Juni 2016

 

Polizeistation

 

Das Bedürfnis der Bürger nach Sicherheit in unserem Ort

 

wächst und trotzdem wird am 30. Juni unsere Oststeinbeker Polizeistation die Türen schließen.

 

Ab dem 01.07.2016 ist dann die Polizei Glinde 24 Stunden am Tag für uns zuständig.

 

Die Adresse lautet: Polizeistation Glinde, Oher Weg 1, 21509 Glinde. Telefon 040/7109030 oder 110.

 

Sollten Sie etwas Unregelmäßiges beobachten, scheuen Sie sich nicht, rufen Sie gleich die Polizei an. Die Polizei kann nicht überall sein darum sind wir für die Polizei zusätzliche Augen und Ohren und können so die Polizei unterstützen.

 

Trickbetrüger

 

In Schleswig Holstein sind vermehrt die Trickbetrüger unterwegs! Seien Sie wachsam. Es handelt sich zurzeit wieder um den Enkeltrick. Gerade in Glinde ist es aufgetreten!

 

In diesem Zusammenhang weist die Polizei erneut darauf hin, Fremden gegenüber keine Auskünfte über Bargeldreserven, Kontonummern usw. zu geben. Geben Sie kein Geld / keine Wertsachen in fremde Hände. Lassen Sie keine fremden Personen in ihre Wohnung. Unbekannten Anrufern sollten Sie generell mit Misstrauen begegnen.  Wenden Sie sich im Zweifel an eine Person Ihres Vertrauens und / oder rufen Sie sofort die Polizei.

 

 Alarmgeräte

 

Hier möchten wir Sie auf kleine Alarmgeräte aufmerksam machen. Einbrecher, Diebe und Trickbetrüger möchten unerkannt bleiben. Es gibt Schlüssel und Taschenanhänger, Taschen und Personenalarmgeräte die im Notfall ganz leicht zu bedienen sind und einen sehr lauten schrillen Ton

 

(ca. 90 – 120 dB je nach Gerät) erzeugen. Diese kleinen Geräte, die nur wenige Euro kosten (5€ -10€), verschreckt Täter und alarmiert Passanten oder Nachbarn.

 

Haben Sie fragen, können Sie sich gern bei uns melden. Wir vom SfO wünschen Ihnen: Bleiben Sie sicher!

 

Seien Sie achtsam und halten Sie Augen und Ohren offen.

 

Es grüßt Sie Ihr SfO Vorstand J 

 

 

 

Artikel Mai 2016

 

Informations- und Grillveranstaltung

 

Am Samstag dem 14.05.2016 möchten wir um 17 Uhr

 

unsere SfO-Vereinsmitglieder  und Interessierte zur

 

Informations- und Grillveranstaltung einladen.

 

Um besser planen zu können bitten wir um Anmeldung unter SicherheitfuerOststeinbek@gmx.de oder

 

Telefon 7386665. Die Veranstaltung findet in

 

22113 Havighorst, In der Trift 1 statt.

 

 

 

Einbrüche

 

Wie wir aus den Medien immer wieder erfahren, steigen die Einbruchszahlen stetig. Zurzeit haben wir eine regelrechte Einbruchswelle in Deutschland. Die Bürger rüsten auf um etwas gegen die Verbrecher zu tun und sorgen für mehr Eigenschutz. Es werden Rollläden, Fenstergitter, neue Sicherheitsschlösser, Bewegungsmelder, Alarmanlagen

 

bis hin zur Videoüberwachung eingebaut.

 

Immer wieder hören wir, dass der Wunsch nach mehr Prävention, mehr Polizeipräsenz, mehr Beamten und verstärkte Polizeistreife da ist!

 

Immer mehr Bürgerinitiativen bilden sich und führen Kriminalpräventionen durch.

 

 

 

Was wünschen sich unsere Bürger hier in Oststeinbek-Havighorst, was würden Sie sich wünschen, um unseren Ort sicherer zu machen?

 

Kommen Sie zu unserer Informations- und Grillveranstaltung, dort haben Sie die Möglichkeit, Ihre Ideen und Wünsche mitzuteilen. Wir vom Vorstand freuen uns über Ihren Besuch und angeregte Gespräche.

 

 

 

Wir vom SfO halten weiterhin die Augen auf. Helfen auch Sie uns mit und lassen Sie uns zusammen für ein sicheres Oststeinbek-Havighorst sorgen. Scheuen Sie sich bei Auffälligkeiten bitte nicht, die Polizei zu rufen. Jeder Hinweis könnte wichtig sein!

 

Wir wünschen Ihnen schöne Maitage und „Bleiben Sie sicher.“

 

Artikel April 2016

 

Jahreshauptversammlung

 

Am 15.03.2016 führten wir vom SfO mit über 30 teilnehmenden Mitgliedern unsere Jahreshauptversammlung durch.

Zu Gast war zum 12. Mal unser Oststeinbeker  Polizeibeamte Herr Stoldt, der uns einige Einbruchs- und Diebstahlszahlen nannte und alle Fragen unserer SfO Mitglieder beantwortete. Wie wir erfuhren, wird unsere Polizeidienststelle trotz Unterschriftensammlung, einigen Gesprächen mit Gemeinde, Politik und Polizei spätestens Ende Juni geschlossen! Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal recht herzlich für die gute Zusammenarbeit mit Herrn Stoldt und seinen Kollegen bedanken!  DANKE!

 

Wir vom SfO haben ein neues Ehrenmitglied.

Nachdem wir im letzten Jahr unser SfO-Gründungsmitglied und langjährigen Schriftwart Fritz Schmeisser zum Ehrenmitglied ernannten, haben wir in diesem Jahr unser SfO-Gründungsmitglied und langjährigen Kassenwart Gerd Drews zum Ehrenmitglied ernannt.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Hier nun noch ein Hinweis für Autobesitzer. Leider häufen sich Autodiebstähle und Autoaufbrüche. Parken Sie wenn vorhanden Ihr Auto bevorzugt in der Garage, wenn keine Garage vorhanden ist, ist es besser, den PKW in gut beleuchteten Straßen abzustellen. Bevor Sie Ihr Fahrzeug verlassen, vergewissern Sie sich ob es richtig verschlossen ist. Nicht verschlossene Fahrzeuge gelten als nicht gesichert und die Versicherung zahlt nicht. Nutzen Sie Radkrallen und Lenkradschlösser. Lassen Sie niemals Wertsachen und Fahrzeugpapiere im Auto.

Wenn Sie trotz Sicherungsmaßnahmen zum Opfer geworden sind, muss unverzüglich die Polizei gerufen werden.

Wir vom SfO halten weiterhin die Augen auf. Helfen auch Sie uns mit und lassen Sie uns zusammen für ein sicheres Oststeinbek sorgen.

Scheuen Sie sich bei Auffälligkeiten bitte nicht, die Polizei zu rufen. Jeder Hinweis könnte wichtig sein!

Wir wünschen Ihnen: „Bleiben Sie sicher.“

 

 

 

 Artikel März 2016

 

 Vereinstermin

 

Am 15.03.2016 um 18 Uhr findet unsere Jahreshauptversammlung im Restaurant Hellena  statt.

 

 

Gefahren an der Haustür

 

Betrüger sind dreist. Sie lassen sich immer etwas Neues einfallen. Sie klauen während sie die Aufmerksamkeit ablenken. Es werden gezielt ältere Menschen ausgesucht, weil die häufig mit der Situation überfordert sind. Die neuste Masche ist momentan, dass die Betrüger an der Haustür klingeln und vorgeben, dass die Rauchmelder geprüft werden müssen.

 

Schützen Sie sich und seien Sie achtsam.

 

Lassen Sie keine fremden Menschen und schon gar nicht unangemeldet in Ihr Haus! Immer wieder passiert es, dass Betrüger sich unter einem Vorwand Eintritt verschaffen und stehlen Ihre Wertsachen während Sie abgelenkt sind.

 

Grundsätzlich gilt:

 

Lassen Sie unaufgefordert kommende Vertreter nicht in Ihr Haus.

 

Kaufen und unterschreiben Sie niemals etwas an der Haustür.

 

Öffnen Sie möglichst nur mit Türsperre.

 

 

 

Sollten Ihnen Situationen komisch vorkommen, rufen Sie die Polizei denn vielleicht schützen Sie damit auch andere Menschen vor Unheil!

 

 

 

Der Weisse Ring

 

Wussten Sie schon, dass der Weisse Ring Kriminalitätsopfern hilft?

 

Der Weisse Ring hilft überall in Deutschland Menschen, die Opfer von Kriminalität und Gewalt geworden sind und kümmert sich auch um deren Angehörige.

 

Sie können den Weissen Ring überall in Deutschland über die kostenfreie Rufnummer 116 006 erreichen.

 

 

 

Helfen Sie bitte mit, dass wir uns in unserer Gemeinde sicher fühlen können. Halten Sie die Augen offen und scheuen Sie sich bitte nicht, die Polizei zu informieren!

 

Lieber einmal zu viel anrufen als einmal zu wenig!

 

Nur wenn die Polizei Kenntnisse von Unregelmäßigkeiten hat, kann Sie reagieren und uns vor Straftaten schützen!

 

 

Artikel Februar 2016

 

Sicherheit für Oststeinbek und Havighorst

 

Liebe Oststeinbeker und Havighorster,

 

uns fällt immer wieder auf, dass Hausnummern an den Häusern häufig nicht sofort zu finden, nicht beleuchtet sind oder gänzlich fehlen! Stellen Sie sich vor Sie

 

haben einen Notfall und die Feuerwehr, Polizei oder der Notarzt müssen kommen und finden Ihre Hausnummer nicht sofort. Minuten vergehen bis Ihre Hausummer lokalisiert wird. Sie alle wissen wie lang Minuten sein können,  wenn man in der Not auf Hilfe/Rettung hofft. Bitte sorgen Sie im eigenen Interesse dafür, dass Ihre Hausnummer schon von der Straße aus und auch im Dunkeln gut zu erkennen ist, denn es könnte Lebenswichtig sein!

 

Das E-Werk Sachsenwald bittet um Mithilfe. Sollten Sie in unserer Gemeinde eine defekte Straßenlaterne sehen, melden Sie es bitte entweder bei uns oder direkt beim

 

E-Werk Sachsenwald. Tel 0800 7273737

 

Nach einem Gespräch mit unseren zuständigen Polizeidirektoren Herrn Wilksen und Herrn Meincke  möchten wir Ihnen mitteilen, dass uns Beide ausdrücklich baten, jegliche beobachtenden Unregelmäßigkeiten, an die Polizeistation weiterzugeben. Scheuen Sie sich bitte nicht dort anzurufen! Wenn es für uns manchmal Kleinigkeiten sind (ein parkendes Auto mit fremden Kennzeichen und mehreren Personen, die sich auffällig beobachtend verhalten), merken Sie sich z.B. Kennzeichen und Fahrzeugtyp und melden Sie es. Möglicherweise wird dieses Fahrzeug  in der Nähe von mehreren Tatorten gesehen und führt zu einem Fahndungserfolg.

 

Unsere diesjährige  Jahreshauptversammlung findet für unsere Mitglieder am 15.03.2016 um 18 Uhr im Restaurant Hellena statt.

 

Machen auch Sie mit uns Oststeinbek und

 

Havighorst sicherer. Werden auch Sie Mitglied in unserem Verein, denn Gemeinschaft macht stark!

 

 

 Artikel Januar 2016

 

Sicherheit für Oststeinbek und Havighorst

 

Wir vom SfO wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern ein frohes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

 

Wir hoffen, dass Sie eine schöne Weihnachtszeit ohne Turbulenzen erleben durften.

 

Liebe Oststeinbeker und liebe Havighorster.

 

in der letzten Zeit haben wir vermehrt Informationen über Einbrüche in unserer Gemeinde erhalten. Wir haben die Informationen an unsere Mitglieder umgehend weitergeleitet, damit Sie besonders aufmerksam sind und haben uns entschieden ab 2016, alle Einbrüche oder Einbruchversuche zu dokumentieren, um einen besseren Überblick zu erhalten.

 

Sollte Ihnen etwas zu Ohren kommen, würden wir vom SfO uns freuen, auch von Ihnen eine Information zu erhalten, die wir weitergeben dürfen. Wenn Sie es möchten, nehmen wir Sie nach Absprache mit in unseren Mail-Informationsverteiler auf und geben auch Ihnen die erhaltenen Informationen weiter.

 

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, stehen wir Ihnen gern zu Verfügung.

 

Info für unsere Mitglieder: am 15.03.2016 ist unsere Jahreshauptversammlung geplant. Die Einladung mit den genauen Daten erhalten Sie im neuen Jahr.

 

Machen Sie mit uns Oststeinbek und Havighorst

sicherer. Werden auch Sie Mitglied, denn Gemeinschaft macht stark!

  

 

Artikel Dezember 2015

 

 In eigener Sache für unsere Gemeinde!

 

Dunkle Jahreszeit bedeutet Hochsaison für Einbrecher. Im Schutz der Dunkelheit passiert es doppelt so häufig als bei Tageslicht! Jede Woche wird bei uns im Ort eingebrochen und der Schaden ist hoch!

 

Wie wir in der Zeitung lesen konnten, sind die Einbruchszahlen in Stormarn ansteigend hoch und die Aufklärungsraten verschwindend gering.

 

Unfassbar, dass nun im neuen Jahr unsere Polizeistation geschlossen werden soll, wo wir sie doch jetzt verstärkt brauchen!  

 

Gerade jetzt ist es für uns besonders wichtig, dass wir Bürger auf unseren Ort achten! Wir möchten und brauchen Sicherheit!

 

Wir vom SfO haben die Aufgaben und Ziele:

 

Die Aktivierung der Bürger zu nachbarschaftlicher Aufmerksamkeit und gegenseitiger Unterstützung.

 

Betreiben eines Beobachtungsdienstes durch ehrenamtliche Vereinsmitglieder die bei freier Zeiteinteilung durch den Ort gehen und Auffälligkeiten dem Vorstand oder der Polizei melden.

 

Aufklärung der Bürger über präventive Maßnahmen

zur Einbruchsicherung.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

 

Wir würden uns sehr freuen wenn wir mit Ihnen,

unsere Mitgliedszahlen und dadurch unsere Sicherheit in der Gemeinde erhöhen könnten.

 

Helfen auch Sie mit! Machen Sie mit uns Oststeinbek und Havighorst

sicherer. Werden auch Sie Mitglied, denn Gemeinschaft macht stark!

 

Auf diesem Wege möchten wir uns bei unseren Mitgliedern und Unterstützern recht herzlich bedanken!

Ihnen allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

 

 

 

Artikel November 2015

 

Polizeistation

In unserem letzten Artikel berichteten wir Ihnen, dass die Schließung der Polizeistation geplant ist und wir vom SfO gegen die Schließung Unterschriften sammeln möchten.

Wir haben uns ins Oststeinbeker Einkaufszentrum gestellt und wenn auch wenigen Bürgern die Polizeistation scheinbar egal ist, haben wir doch über 600 Unterschriften von Unterstützern erhalten, die wir dem Bürgermeister übergeben haben. Wir vom SfO schauen nicht tatenlos zu!

 

Adventzeit

Liebe Mitglieder des SfO und liebe Oststeinbeker und

Havighorster Bürger, die sich unserem Verein gerne

anschließen möchten, wir veranstalten am 28.11.2015 ab 18 Uhr unsere Adventeinstimmung. Wie auch im letzten Jahr gibt es selbstgemachten Glühwein nach altem Familienrezept. Die Veranstaltung findet in Havighorst, In der Trift 1 statt.

Wir möchten um Anmeldung der Personenzahl bitten damit wir besser planen können. Unsere Mitgliederzahl ist inzwischen schon auf über 80 gestiegen, worüber wir uns sehr freuen.

Wir vom SfO wünschen allen Bürgern eine schöne und besinnliche Adventzeit.

 

Machen Sie mit uns Oststeinbek und Havighorst sicherer.

Werden auch Sie Mitglied, denn Gemeinschaft macht stark!

 

 

Artikel Oktober 2015

 

Haben Sie es auch schon gehört?

 

Wir haben Hauseinbrüche, Wohnungseinbrüche,

Autodiebstähle und sogar Bienenstöcke werden gestohlen!

Das bringt ein Gefühl der Unsicherheit vielleicht sogar Angst. Dann ist es doch ein gutes Gefühl zu Wissen, dass wir im Ort eine Polizeistation haben.

 

Aber genau dies soll sich ändern!

Haben Sie es auch schon gehört? Die Polizeidirektion Ratzeburg möchte aus Wirtschaftlichkeit und um effektiver arbeiten zu können, unsere Polizeistation schließen!

 

Dafür haben wir vom SfO gar kein Verständnis!

Wir wollen für den Fortbestand unserer Polizeistation kämpfen. Für uns steht Sicherheit an erster Stelle. Die Einbruchzahlen steigen stetig weiter an, eine 13-köpfige Sonderkommission wurde in Ratzeburg gebildet um

Wohnungseinbrüche in Schleswig Holstein zu verringern und bei uns soll die Polizeistation im Ort geschlossen werden!

 

Wir sagen NEIN dazu!

Wir von SfO bitten unsere Bürger aus Oststeinbek und

Havighorst um Unterstützung.

 

Das Hamburger Abendblatt berichtete von dem Vorhaben der Schließung und fragt nach Ihrer Meinung!

Schreiben Sie Ihre Meinung an:

 

stormarn@abendblatt.de

 

und / oder an uns

 

sicherheitfueroststeinbek@gmx.de

 

Wir vom SfO planen gegen die Schließung Unterschriften zu sammeln.

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie sich beteiligen, helfen auch Sie mit! Lassen Sie uns zusammen etwas gegen die Schließung unternehmen.

 

Machen Sie mit uns Oststeinbek und Havighorst sicherer.

Gemeinschaft macht stark!

 

 

Artikel September 2015

 

Ende der Sommerferien 

 

Wir vom SfO hoffen, dass Sie liebe Bürgerinnen und Bürger aus Oststeinbek und Havighorst unbeschadet durch die Urlaubszeit gekommen sind. Wir alle wissen, dass unser Heim besonders in Gefahr ist und die meisten Einbrüche statistisch gesehen dann passieren, wenn Bewohner nicht zu Hause sind. Für Einbrecher ist es wie eine unausgesprochene Einladung.

 

Einbrecher-Codes

Was Sie wissen sollten ist, dass es geheime Einbrecher-Codes gibt.

Besonders Osteuropäische Banden nutzen eine Ganoven Zeichensprache. Ein Kreuz, ein gemaltes N, ein Kreis, ein Dreieck oder fünf Kringel, wenn Sie solche Kritzeleien an Ihrer Haustür, Zargen, Zäunen, Mästen, Briefkästen oder an der Hauswand finden, sollten Sie sehr aufmerksam sein, denn es könnte sich um einen geheimen Einbrecher-Code handeln.

Jedes Zeichen hat eine Bedeutung.

Der Trick: Einbrecher, aber auch Trickbetrüger spionieren Häuser aus und hinterlassen für kriminelle Mitstreiter spezielle Zeichen.

Ein Kreuz z.B. soll bedeuten, hier gibt es etwas zu holen, ein Kreis bedeutet, dass es hier nichts gibt und fünf Kringel bedeuten, dass es Geld zu holen gibt.

Die Zeichen sind häufig sehr klein und unauffällig. Sollten Sie ein Zeichen entdecken, fotografieren Sie es ab. Informieren Sie die Polizei und entfernen es unverzüglich. Bei ordentlicher Fotodokumentation kann es durchaus Hinweise zu Tätergruppierungen geben.

 

Ideen

Einbrecher haben immer neue Ideen.

Wie stellt ein Einbrecher fest, ob Hausbewohner länger nicht im Hause sind? Ganz einfach! Einbrecher stecken kleine Kärtchen zwischen dem Türrahmen und der Tür. Ist das Kärtchen nach einer gewissen Zeit nicht mehr am selben Platz, wurde die Haustür geöffnet. Steckt das Kärtchen immer noch an der gleichen Stelle kann man davon ausgehen, dass seit dem Präparieren keiner mehr im Haus war. Die Gelegenheit .............................

 

Seien Sie bitte wachsam. Informieren Sie Ihre Mitmenschen und geben Sie acht!!

 

Hinweis

Liebe SfO Mitglieder liebe Oststeinbeker und Havighorster,

sicherlich haben Sie aus den Medien von dem letzten Chemieunfall gehört. Wir vom SfO Vorstand möchten Ihnen den Hinweis geben, dass es für Handybesitzer oder auch für Personen mit einem E-Mailaccount die Möglichkeit gibt, sich im Katastrophenfall per SMS oder E-Mail warnen zu lassen. Das Warnsystem heißt "KATWARN".

Hier die Erklärung für Sie aus dem Internet.

 

KATWARN – KATASTROPHENWARNSYSTEM  

KATWARN ist ein ergänzendes Warnsystem für die Stadt Hamburg , das bei Unglücksfällen neben den allgemeinen Informationen der Polizei, Feuerwehren und Radio die betroffenen Bürger per SMS oder E-Mail direkt informiert. Die Warnungen werden von der Feuerwehr oder dem zentralen Katastrophendienststab der Hamburger Innenbehörde ausgegeben und enthalten Kurzinformationen zur Gefahr sowie Verhaltensempfehlungen.

Anmeldung bei KATWARN

Bürger, die sich an KATWARN mit einer Postleitzahl angemeldet haben, erhalten bei Gefahrenlage am angegebenen Ort automatisch eine Warnung per SMS bzw. SMS / E-Mail. Die Anmeldung erfolgt per SMS über die Servicenummer 0163-755 88 42 unter Angabe des Stichworts »KATWARN« und der Postleitzahl ihres Wohnorts.

Beispiel einer Anmeldung für Warnungen per SMS:
 KATWARN 20457
Beispiel einer Anmeldung für Warnungen per E-Mail: hans.mustermann@mail.de
(für die PLZ 20457, E-Mail-Adresse optional)

Über die Servicenummer können nur SMS und keine Sprachanrufe angenommen werden. Die Anmeldung ist nur mit einer gültigen Postleitzahl innerhalb der Stadt Hamburg möglich. Dies kann auch die Postleitzahl der Arbeitsadresse sein, sofern nur der Arbeitsplatz in Hamburg liegt. Außer dem üblichen SMS-Preis des Mobilfunkanbieters für die einmalige SMS-Anmeldung zu KATWARN entstehen keine weiteren Kosten. In Abständen von etwa sechs Monaten wird eine Testwarnung verschickt, bei der die korrekte Funktion des Warnsystems überprüft wird.

Weitere Hinweise erhalten Sie zum Download als PDF.

Mittlerweile besteht auch die Möglichkeit, sich die KATWARN – App sowohl für das iPhone als auch für das Android – Smartphone im App-Store herunter zu laden. Näheres erläutert die PDF-Datei „KATWARN-App“.

 

Stärken auch Sie unseren Ort und lassen Sie uns gemeinsam für mehr Sicherheit sorgen!

Schauen Sie sich doch gern unsere Internetseite an und informieren Sie sich gern.

Wir vom SfO wünschen Ihnen, bleiben Sie sicher!

 

 

 

Artikel vom Juli / August 2015

 

Die Urlaubszeit steht vor der Tür, Einbruchschutz kann sich auszahlen.

Wie wir erfahren haben sind auch staatliche Förderung möglich!

 

Neben materiellen Schäden sind häufig psychische

Belastungen und Traumatisierung eine Folge für die

Betroffenen und können deren Sicherheitsgefühl und

Wohlbefinden nachhaltig nach einem Einbruch beeinträchtigen.

Häufig ziehen Menschen nach Wohnungseinbrüchen um.

Die Polizei kann dieses Problem jedoch nicht alleine

lösen. Es gilt daher, das Augenmerk auch auf die Eigen-

vorsorge zu richten durch:

-Einbau von Sicherheitstechnik und sicherheitsbewusstes

Verhalten und  Aufmerksamkeit im Wohnumfeld.

Denn nachweislich misslingen über 40 Prozent der Ein-

brüche nicht zuletzt durch vorhandene Sicherungsein-

richtungen und eine aufmerksame Nachbarschaft. Dies

zeigt: Präventionsmaßnahmen lohnen sich!

Wenn Sie in Sicherheitstechnik investieren möchten,

bietet hierzu die KfW-Förderprodukte im Auftrag der Bundesregierung finanzielle Anreize.

Mehr Sicherheit für Ihre vier Wände.

Prävention über die Förderprogramme der KfW-Bankengruppe

(KfW) „Altersgerecht Umbauen (Nr. 159, 455)“ und

„Energieeffizient Sanieren (Nr. 151, 430)“ kann in

Maßnahmen zum Schutz gegen Wohnungseinbruch

investiert werden, wenn sie in unmittelbarem Zusammenhang mit barrierereduzierenden Maßnahmen

oder energetischer Sanierung stehen. Weitere Informationen unter  www.kfw.de/einbruchschutz

„Mehr Sicherheit für Ihre vier Wände.“

Einzelne Länderprogramme fördern ebenfalls den

Einbau von geeigneter Sicherheitstechnik

(Näheres unter: www.kriminalpraevention.de/

einbruchschutz/finanzanreize.html).

Wer kann Förderanträge stellen?

-Private Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern

und Eigentumswohnungen sowie Mieter – jeweils

unabhängig vom Alter der Antragsteller

-Wohnungseigentümergemeinschaften

-Wohnungsunternehmen/-genossenschaften

Staatliche Förderung von Einbruchschutz Staatliche

Förderung Prävention.

Wie wird gefördert?

-Zinsgünstige Kredite für alle Antragsberechtigten

-Investitionszuschuss für Privatpersonen

Was wird gefördert?

-Barrierefreier oder barrierearmer Umbau

und/oder energieeffiziente Sanierung einer Wohnimmobilie

-Ersterwerb von barrierefrei oder barrierearm

umgebautem und/oder energieeffizient saniertem

Wohnraum

-Zusätzliche Maßnahmen zum Schutz gegen

Wohnungseinbruch, wenn sie in unmittelbarem

Zusammenhang mit barrierereduzierenden

Maßnahmen oder energetischer Sanierung stehen, z. B.

-Einbau/Austausch von Haus- und Wohnungstüren,

Fenstern und Fenstertüren

-Installation von Alarm- und Einbruchmeldeanlagen

-Einbau von Rollläden, Fenstergittern, Gegen-

sprechanlagen

-Elektronische Antriebssysteme für Rollläden und

selbstverriegelnde Türen

-Nachrüstung einbruchhemmender Produkte

(selbstverriegelnde Mehrfachverriegelungen,

Zusatzschlösser etc.)

Wichtig ist, dass die Antragstellung vor Beginn des

Vorhabens erfolgen muss.

Finanzanreize außerhalb der Förderprogramme

Der Anteil der Arbeitskosten handwerklicher

Leistungen bei Investitionen in Sicherheitstechnik kann unter

bestimmten Voraussetzungen z.B. nach § 35a EStG

steuermindernd berücksichtigt werden.

Darüber hinaus können Sie sich bei Versicherungsun-

ternehmen über einen Nachlass auf die Zahlung zur

Hausratsversicherung beim Einbau entsprechender

Sicherheitstechnik erkundigen.

Förderprogramme

Umfassende Sicherheit reduziert Risiko.

So unverzichtbar Sicherheitstechnik ist, ein wirkungs-

voller Schutz ist nur dann möglich, wenn die Technik

auch genutzt und somit Türen und Fenster bei Abwe-

senheit stets verschlossen werden. Wichtig ist zudem

eine aufmerksame Nachbarschaft.

Die Förderprogramme zum Einbruchschutz des

Bundes und der Länder im Überblick:

www.kriminalpraevention.de/einbruchschutz

Weiterführende Informationen

Entscheidend ist, in geeignete Sicherheitstechnik

zu investieren und mit dem Einbau kompetente

Fachbetriebe zu beauftragen. Über diese Sicherheits-

standards und weitere Vorbeugungstipps informiert

die Polizei unter www.k-einbruch.de.

 

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen eine schöne und erholsame     Urlaubszeit und bleiben Sie sicher!

 

 

 

Artikel vom Juni 2015

 

Grillveranstaltung vom SfO

Am 11. April 2015 ab 17 Uhr fand unsere 1. Grillveranstaltung „Angrillen“ in Havighorst, In der Trift 1, statt. Es war eine sehr gelungene und lustige Veranstaltung am Abend mit sehr vielen Besuchern und netten Gesprächen. Wir haben bei der Gelegenheit gleich 2 neue Mitglieder gewinnen können und freuen uns darüber. Wir vom Vorstand möchten uns für die netten Worte unserer Gäste bedanken!  „DANKE“

 

Spende

Einen ganz besonderen Dank  an unseren PC Doktor (P.Niendorf) vom Gewerbebund Oststeinbek und der Firma Globus für die  großzügigen Spenden.

 

Mitschnacker-Angst in Hamburgs Osten

So stand es in der Zeitung. Liebe Oststeinbeker und        Havighorster, Männer wollten Kinder mit dem Hundetrick aus unserem Ort und aus einem Nachbarort mitschnacken! Was können wir tun? Wir vom SfO werden unser Augenmerk besonders auf Kinder richten und bitten Sie, sollten Sie Beobachtungen machen, helfen Sie ohne sich in Gefahr zu bringen. Merken Sie sich Täter und PKW-Merkmale (wie Autokennzeichen und Autofarbe oder Körpergröße, Haarfarbe etc. der Personen). Sensibilisieren Sie Ihre Kinder (Enkelkinder) auf Gefahrenfrüherkennung und Gefahrvermeidung und vermitteln Sie Ihren Kindern auf ihr Bauchgefühl („Hier ist etwas faul!“) zu vertrauen und dementsprechend zu handeln. Spielen Sie Gefahrensituationen mit Ihnen durch. Es ist einfach gesagt aber versuchen Sie den Kindern keine Angst zu machen sondern stärken Sie das Selbstbewußtsein der Kinder.                                                                                                  

Bleiben Sie wachsam!

 


Artikel vom Mai 2015


Grillveranstaltung vom SfO

Am 11. April 2015 von 17 – 20 Uhr fand unsere 1. Grillveranstaltung  („Angrillen“) in Havighorst, In der Trift1 statt. Es war ein ausgelassener Abend mit vielen Besuchern und sehr netten Gesprächen.

 

Mitschnacker-Angst in Hamburgs Osten

So stand es in der Zeitung. Liebe Oststeinbeker und        Havighorster, Männer wollten Kinder mit dem Hundetrick aus unserem Ort und aus einem Nachbarort mitschnacken! Was können wir tun? Wir vom SfO werden unser Augenmerk besonders auf Kinder richten und bitten Sie, sollten Sie Beobachtungen machen, helfen Sie ohne sich in Gefahr zu bringen. Merken Sie sich Täter und PKW-Merkmale (wie Autokennzeichen und Autofarbe oder Körpergröße, Haarfarbe etc. der Personen). Sensibilisieren Sie Ihre Kinder (Enkelkinder) auf Gefahrenfrüherkennung und Gefahrvermeidung und vermitteln Sie Ihren Kindern auf ihr Bauchgefühl („Hier ist etwas faul!“) zu vertrauen und dementsprechend zu handeln. Spielen Sie Gefahrensituationen mit Ihnen durch. Es ist einfach gesagt aber versuchen Sie den Kindern keine Angst zu machen sondern stärken Sie das Selbstbewusstsein der Kinder.                                                                                                 

Bleiben Sie wachsam!

 

Autotrick

Die neue Masche mit Störsendern! Haben Sie schon davon gehört? Moderne Technik hat Ihre Tücken! Trickbetrüger beschaffen sich Störsender (modifizierte Funkgeräte) die die Autofernbedienung für die Zentralverriegelung beim Schließen des Fahrzeuges stören und somit das Auto offen bleibt. Der Besitzer merkt meist nichts davon. Sind die Besitzer außer Sichtweite werden die Diebstähle begangen.

Aufbruch und Diebstahl sind kaum nachweisbar. Was können Sie tun? Achten Sie darauf, dass das Auto fest verschlossen ist indem Sie auf das Blinksignal schauen und sich selbst durch einen kurzen Handgriff versichern.

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen, bleiben Sie sicher!



Artikel vom April 2015


Mitgliederversammlung

Am Donnerstag dem 19. Februar 2015 um 18.00 Uhr fand unsere Mitgliederversammlung im Restaurant Hellena in Oststeinbek, Barsbüttler Weg 30 statt.

Wir vom Vorstand haben uns über die rege Beteiligung sehr gefreut und möchten uns auf diesem Wege noch einmal bedanken. Einen großen Dank auch an unsere Oststeinbeker Polizei, die zu Gast an unserer Versammlung teil nahm und uns vom vergangenen Jahr berichtete.

Unsere Mitglieder hatten die Möglichkeit Fragen zu stellen und konnten sich Rat holen.

Wir haben eine neue Schriftführerin gewählt. Wir freuen uns, dass Frau Kramer sich zur Verfügung gestellt hat.

Wiedergewählt wurden unsere beiden Kassenprüfer.

Danke für die langjährige Mitarbeit.

Wir haben nach 17 Jahren Mitgliedschaft und 16 Jahren Vorstandsarbeit Herrn Fritz Schmeißer zum Ehrenmitglied ernannt. Das Ehepaar Schmeißer hat sich all die Jahre ehrenamtlich engagiert. Wirklich klasse! DANKESCHÖN!

Schön, dass in unsere Gemeinde so viele engagierte ehrenamtliche Bürger sich so für unseren Ort einsetzen.

 

 

Grillveranstaltung

Wir möchten noch einmal auf unsere Grillveranstaltung hinweisen. Am 11. April 2015 von 17 – 20 Uhr planen wir vom SfO unsere 1. Grillveranstaltung  („Angrillen“) in Havighorst, In der Trift1.

Ein beheiztes Festzelt mit Sitzplätzen ist vorhanden. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch J.

 

Urlaubszeit

Hier ein paar Tipps für Ihre Urlaubscheckliste

1.      Denken Sie an die Briefkastenleerung.

2.      Benutzen Sie wenn möglich Zeitschaltuhren für Ihre Rollläden. 

3.      Sind Fenster und Terrassentüren den ganzen Tag verschlossen?

4.      Wuchert der Garten während der Abwesenheit vor sich hin?  

5.      Lassen Sie Ihr Haus mit Zeitschaltuhren beleuchtet?  

6.      Stehen Ihre Mülltonnen nie/permanent zur Leerung auf der Straße?  

7.      Lassen Sie Ihren Anrufbeantworter nicht auf den Urlaub verweisen!

8.      Vermeiden Sie den Hinweis für den Postboten auf dem Briefkasten mit Verweis an den Nachbarn!  

9.      Nutzen Sie alle vorhandene Zusatzsicherungen im Haus.

 

10.  Bewahren Sie Ihre wertvollsten Gegenstände und Daten gesichert auf. Fotografieren Sie Ihr wertvolles Eigentum, damit Sie im Einbruchsfall den direkten Nachweis für die Versicherung haben.

 

 

 

Liebe Oststeinbeker und Havighorster, wir vom SfO möchten gerade in diesen unsicheren Zeiten unsere Mitgliederzahlen weiter erhöhen um unseren Ort sicherer werden zu lassen. Wenn auch Sie gern spazieren gehen und für Oststeinbek und Havighorst etwas Positives bewirken möchten, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie sich uns anschließen.

Wir vom SfO wünschen Ihnen, bleiben Sie sicher!

 

Artikel vom März 2015

« Rate mal wer am Telefon ist ? « 

 

Heute liebe Oststeinbeker und Havighorster möchten wir besonders für unsere älteren Mitbürger auf den              « Enkeltrick am Telefon » aufmerksam machen !

 

Vermehrt warnt die Polizei vor Enkeltrick-Betrügern die verstärkt ihr Unwesen treiben. Uns vom SfO ist hier in unserer Gemeinde noch kein Fall bekannt geworden. Wir möchten aber gerade unsere älteren Mitbürger vor solchen betrügerischen Delikten warnen und schützen.

 

Was ist ein Enkeltrick und wie gehen die Betrüger vor ?

Ziel der Enkeltrick-Betrüger ist es, von älteren Menschen, meist Frauen, die Ersparnisse zu ergaunern. Meist suchen die Betrüger Telefonnummern aus dem Telefonbuch. Sie rufen Ihre Opfer an und stellen die Frage : « Rate mal wer hier am Telefon ist ?! » Wenn das Opfer dann einen Namen nennt, wie z.B. « Peter, bist du es ? » haben die Betrüger einen Namen geben sich als Verwandte aus und verwickeln ihre Opfer in ein Gespräch. Schon nach kurzer Zeit wird dann eine erfundene Notlage den angeblichen Familienangehörigen (Opfern) aufgetischt und dringend um hohe Bargeldbeträge gebeten ! Dabei wird sehr häufig ein massiver psychischer Druck auf die älteren Menschen ausgeübt der im Laufe des Telefonats immer mehr wird und es wird um äußerste Verschwiegenheit gebeten.

Natürlich wird der Enkeltrick-Betrüger nie selbst das Geld abholen.

 Es wird ein Bote, der das Geld abholen soll, angekündigt, weil der Enkel, Neffe selbst nicht kommen kann. Mal wird ein "Rechtsanwalt", ein "Kollege" oder ein "Freund" vorbei geschickt. Auf jeden Fall muss ganz schnell Geld von der Bank geholt werden, falls es zu Hause nicht vorrätig ist. Der Geldabholer fährt die Oma auch schon mal selbst zur Bank. Es gibt pfiffige Bankangestellte, die angesichts der hohen Barabhebung nachfragen und die Polizei verständigen und so das Ersparte retten. Das wissen auch die Betrüger und schärfen dem Opfer ein, ja nichts bei der Bank zu erzählen.

Die Täter nutzen die Aufregung und Hilfsbereitschaft brutal aus. Und sie werden immer erfinderischer. Wenn das Opfer bei der Geldübergabe zögert, ruft der Bote mit seinem Handy den vermeintlichen Enkel an. Dann reicht er dem Opfer das Handy und der "Enkel" bestätigt noch einmal die Richtigkeit des Geschäfts.

Bitte geben sie fremden Menschen niemals Bargeld ! Sollte ihnen so etwas wiederfahren, rufen sie die Polizei an und bitten sie um Unterstützung ! Scheuen sie sich nicht denn es kann der Polizei dazu verhelfen Betrüger zu fassen und andere Menschen vor Unheil zu bewahren !

Wir empfehlen allen Familienmitgliedern, schützen sie ihre älteren  Angehörige und sprechen sie mit ihnen, weisen sie auf die verschiedene Methoden des Enkeltricks hin.

Informieren sie sich im Internet über :

www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/enk

eltrick.html

 

Tipps der Polizei gegen den Enkeltrick:

Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt.

Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert

Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist: Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen.

Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.

Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

Informieren Sie sofort die Polizei über die Notrufnummer 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.

Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

 

Wir vom SfO wünschen Ihnen : « Bleiben Sie sicher und seien sie wachsam! »

 

Helfen auch Sie mit und werden Mitglied bei uns!

Machen Sie mit uns Oststeinbek und Havighorst sicherer.

Gemeinschaft macht stark!

 

 

 

Artikel vom Februar 2015


TERMINE

 

Liebe Bürger aus Oststeinbek und Havighorst, das Jahr schreitet voran, darum möchten wir Ihnen unsere Termine mitteilen:

 

Unsere SfO Jahreshauptversammlung findet am

Donnerstag dem 19. Februar 2015 um 18.00 Uhr im

Restaurant Hellena in Oststeinbek, Barsbüttler Weg 30 statt.

Über eine rege Beteiligung würden wir uns sehr freuen und bitten Sie Ihren Mitgliedsausweis mitzubringen. Die bisherigen Ausweise verlieren ihre Gültigkeit. Neue Ausweise werden zur Jahreshauptversammlung ausgegeben.

 

Am 11. April 2015 von 17 – 20 Uhr planen wir vom SfO unsere 1. Grillveranstaltung  („Angrillen“) in Havighorst

und am 28.11.2015 von 16 -19 Uhr ist unsere 2. Adventsveranstaltung in Havighorst, In der Trift1 geplant.

 

Wie Sie vielleicht gehört haben, gab es bei uns in Oststeinbek 2 Tankstelleneinbrüche. Besonders in der dunklen Jahreszeit haben Einbrecher ein viel leichteres Spiel. Man sagt, dass in Deutschland alle 2 Minuten ein Einbruch geschieht. Leider ist auch unsere Gemeinde betroffen.

Was können wir tun? Wie schützen wir uns davor?

Effektiver Schutz fängt mit Verhaltensregeln an wie z.B. beim Verlassen des Hauses die Fenster schließen und die Haustür nicht nur in das Schloss ziehen, sondern fest verschließen.

Jedoch sollte man nicht nur auf Verhaltensmaßnahmen setzen, denn ein wirkungsvoller Schutz fürs Zuhause bietet auch die richtige Sicherheitstechnik. Fenster und Türen sind Schwachstellen an einem Haus oder einer Wohnung. Mechanische oder elektronische Sicherungen können unser Eigentum zusätzlich schützen.

Sicherheitsexperten aus dem Fachhandel und unsere Polizei beraten dazu individuell.

Nun fragen Sie sich vielleicht, was macht der SfO?

Unsere aktiven Mitglieder gehen bei freier Zeiteinteilung beobachtend - vorzeigsweise zu Fuß oder per

Fahrrad durch Oststeinbek und Havighorst.

Dabei achten sie auf Auffälligkeiten

in der Umgebung, die bei Bedarf der Polizei und dem

Vorstand gemeldet werden.

Unsere Ziele sind:

Aktivierung der Bürger zu nachbarschaftlicher

Aufmerksamkeit und gegenseitiger Unterstützung.

Betreiben eines Beobachtungsdienstes

durch ehrenamtliche Vereinsmitglieder.

Aufklärung der Bürger über präventive Maßnahmen

zur Einbruchsicherung.

Aktive Mitgliedschaft ist völlig kostenlos. Vielleicht haben auch Sie Interesse etwas für die Sicherheit in unserem Ort zu tun und möchten sich unserer Bürgerinitiative anschließen, dann können Sie sich über die oben genannte Adresse an uns wenden. Wir würden uns über Sie sehr freuen!

 

Helfen auch Sie mit und werden Mitglied bei uns!

Machen Sie mit uns Oststeinbek und Havighorst sicherer.

Gemeinschaft macht stark!

 

 

Artikel vom Januar 2015

 

Information

 

Am 29.11.2014 fand unsere Adventsveranstaltung auf dem Oststeinbeker Marktplatz in Kooperation mit dem Verein der CDU statt. Wenn sich auch durch eine Terminverschiebung seitens der Feuerwehr Oststeinbek unsere Veranstaltung mit der 125 Jahr-Feier der FF Oststeinbek überschnitt, hatten wir eine gute Beteiligung. Wir freuten uns über den Besuch unseres Bundestagsabgeordneter Norbert Brackmann.

Um die Verköstigung kümmerte sich der CDU und SfO  Vorstand.

Wir möchten besonders Herrn Maik Engert für die gute Zusammenarbeit danken!

Unser selbstgemachter Glühwein nach alter Familientradition wurde bei den Besuchern sehr gut angenommen.

 

Unsere SfO Jahreshauptversammlung findet voraussichtlich am Donnerstag dem 19. Februar 2015 um 18.00 Uhr im Restaurant Hellena in Oststeinbek, Barsbüttler Weg 30 statt.

Wir möchten unsere Mitglieder bitten, die Mitgliedsausweise mitzubringen, da wir neue Mitgliedsausweise ausgeben möchten.

 

Wir vom SfO wünschen allen Einwohnern der Gemeinde Oststeinbek und Havighorst ein gesundes, frohes und erfolgreiches «Neues Jahr ».

 


Artikel vom Dezember 2014

 

Präventionsveranstaltung

 

Am 28.10.2014 nahmen wir vom SfO an der Präventionsveranstaltung im Bürgersaal von Oststeinbek teil.

Der Hintergrund der Veranstaltung war unsere Bürger in der Gemeinde etwas zu sensibilisieren und sich mit Einbruchschutz zu befassen. Einbrüche sind keine Bagatelle, denn wer es einmal erlebt hat weiß ganz genau, was so ein Einbruch in die Privatsphäre für eine psychische Belastung ist. Oftmals bleibt die Angst, dass es sich wiederholen könnte!

Vorsorge ist das beste Mittel gegen Einbrüche. Leider ist unser Kreis Stormarn ein Sorgenkind der Polizei. Die Zahlen der Wohnungseinbrüche sind sehr hoch.

Sicherung der Wohnung oder des Hauses sind sehr wichtig und erschweren oder verhindern Einbrüche.

Als Tipp hat die Polizei uns mit auf den Weg gegeben, alle befindlichen Leitern am Haus zu sichern, damit sie nicht als Einstiegshilfe genutzt werden können. Ähnlich ist es bei Mülltonnen die direkt am Haus stehen, auch sie werden gern als Kletterhilfe genommen. Schließen Sie immer alle Fenster, auch wenn Sie nur für 5 Minuten aus dem Haus gehen. Offene Fenster sind wie eine Einladung an Einbrecher. Sollten Sie Schließmöglichkeiten an Fenster und Türen haben, nutzen Sie  sie. Was nützt die beste Schließung, wenn sie nicht betätigt wird. Schließen Sie auch Ihre Haustüren immer ab, denn unverschlossene Haustüren stellen für Einbrecher kein Hindernis dar. Sollten Sie Haustürschlüssel außerhalb des Hauses deponieren, legen  sie ihn nicht in die Nähe der Haustür (nicht „Griffbereit“) ab!

Einbrecher kennen solche Verstecke nur zu gut!

Wie wir erfahren haben, schlagen die Einbrecher häufig in kleinen Gruppen zu. Häufig zu dritt und in den Vormittagsstunden.

Scheuen sie sich nicht bei Auffälligkeiten die Polizei zu rufen. Über Hinweise ist die Polizei immer sehr dankbar.

Sie können sich auch im Internet unter:

 www.polizei-beratung.de ausgiebig informieren.

 

Am 29.11.2014 fand unsere Glühweinveranstaltung auf dem Oststeinbeker Marktplatz statt.

Wir berichten darüber in der nächsten Ausgabe.

 

Auf diesem Wege möchten wir Sie  noch einmal darauf aufmerksam machen, dass wir für unsere Mitglieder einen Urlaubsservice anbieten. Sollten Sie Fragen haben, melden Sie sich gern bei uns.

 

Wir vom SfO möchten unseren Bürgerinnen undBürgern ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr wünschen. Bleinen Sie Gesund und erholen Sie sich gut.

 

 

 

Artikel vom November 2014

 

Mitgliedsausweise

Wir möchten unsere Mitglieder informieren, dass es ab 2015 neue Mitgliedsausweise gibt, darum bitten wir Sie die alten Ausweise beim Vorstand abzugeben.

Die Ausgabe der Ausweise erfolgt zur Jahreshauptversammlung (Mitgliederversammlung) 2015.

 

Präventionsveranstaltung

Am 28.10.2014 haben wir vom SfO an der Präventionsveranstaltung im Kratzmanschen Hof in Oststeinbek teilgenommen.

Wir berichten Ihnen darüber in der Dezemberausgabe.

 

Vorweihnachtszeit

Das Jahr schreitet mit großen Schritten voran. Aus diesem Grund möchten wir Sie schon heute ganz herzlich zu unserem Glühweinabend (Glühwein nach altem Familienrezept) am 29.11.2014 einladen und Sie bitten diesen Termin schon einmal in Ihrem Kalender vorzumerken.

Mit einem Becher selbstgemachten Glühwein in gemütlicher Runde an unserer Feuerstelle, möchten wir mit Ihnen gemeinsam in die Vorweihnachtszeit einstimmen.

 

Wann?                        29.11.2014, ab 16:00 Uhr

Wo?                Marktplatz Oststeinbek                   

 

Auf diesem Wege möchten wir unseren Bürgern einen schönen 1. Advent wünschen.

 

Information

Eine Zeitung berichtete am 30.09.14, dass die Kriminalstatistik für das vergangene Jahr 1.018 Taten registrierte, die höchste Zahl je in Stormarn. Nur 4,3 Prozent konnten aufgeklärt werden.

Umfangreiche Information (Präventionen) finden Sie im Internet  unter: www.polizei-beratung.de

Mit mehr Polizeibeamten ist auch in unserer Gemeinde nicht zu rechnen. Darum die Bitte an alle die Augen offen zu halten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, rufen Sie lieber einmal zu viel als einmal zu wenig bei unserer Polizeistation an. Unsere Beamten sind über Hinweise immer sehr dankbar!

 

Helfen auch Sie mit und werden Mitglied bei uns!

Machen Sie mit uns Oststeinbek und Havighorst sicherer.

Gemeinschaft macht stark!

 

 

 

Artikel vom Oktober 2014

 

Veranstaltungen

 

Wir vom SfO veranstalteten zur Kulturwoche in Havighorst am 31.08.2014 einen Strassenflohmarkt.

Es hatten sich 10 Marktaufsteller angemeldet.

Die Einnahmen der Standgebühr wird als Spende an Frau Rita Funke vom Weißen Ring zum nächsten Treffen im November übergeben. Wenn wir uns auch über noch mehr Besucher gefreut hätten, hat es uns doch bei trockenem Wetter mit Kaffee, Kuchen, Grillwürstchen und netten Gesprächen sehr viel Spaß gebracht.

 

Am 06.09.2014 folgte dann das Marktfest, was für uns vom SfO ein voller Erfolg war. Wir warben gleich 7 neue Mitglieder, deren Aufnahme wir in unserer Vorstandssitzung  zustimmten.

Auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön und herzlichen Glückwunsch an alle Neumitglieder !

 

Um Mitglieder schneller informieren zu können und unsere Portokosten zu minimieren, möchten wir unsere Mitglieder bitten, wenn noch nicht geschehen und vorhanden, uns Ihre E-Mailadresse zukommen zu lassen. Sie können dies mit einer kurzen Mail an uns

SicherheitfuerOststeinbek@gmx.de senden.

 

Präventionsveranstaltung

Vorbeugen, Verhindern und Verhalten von Einbrüchen.

Langsam kommt nun wieder die dunklere Jahreszeit. Einbrecher wissen dies zu nutzen. Wir möchten Sie gern im Rahmen einer CDU Veranstaltung zum Thema Präventionen,  Vorbeugen, Verhindern und Verhalten von Einbrüchen informieren. Wir vom SfO freuen uns sehr, dass wir mit der CDU, der Präventionsstelle der Polizeidirektion Ratzeburg, einen Vertreter der örtlichen Polizeidienststelle sowie der Firma Hans Gottsberg und Alarmzentrale Steinberg teilnehmen können. Neben Informationen über die aktuellen Entwicklungen der örtlichen Kriminalität geben die Vertreter der Polizei dort auch Tipps, wie man durch eigenes Verhalten sein persönliches Risiko, Opfer zu werden, reduzieren kann. Die Firma Hans Gottsberg (Facherrichter für mechanische Sicherungseinrichtungen) und die Alarmzentrale Steinberg (Facherrichter für Überfall- und Einbruchmeldeanlagen) arbeiten mit der Polizei zusammen und geben wertvolle Tipps zum technischen Einbruchschutz.

Wir laden alle Interessierten Bürgerinnen und Bürger Oststeinbeks herzlich zu dieser kostenlosen Veranstaltung ein.

                        Am 28.10.2014, um 18:00 Uhr

                        (Einlass ab 17:45Uhr)

                        im Bürgersaal von Oststeinbek.

 

Auf Wunsch einzelner  Mitglieder hier unsere Bankverbindung: 

Bürgerinitiative Sicherheit für Oststeinbek e.V.

bei der Raiffeisenbank Südstormarn,

Kto. Nr.2288290, BLZ 20069177,
IBAN DE 20069177 0002 2882 90.

 (Spendenbescheinigungen über die Mitgliedsbeiträge werden auf Wunsch ausgestellt.)

 

Helfen auch Sie mit und werden Mitglied bei uns!

Machen Sie mit uns Oststeinbek und Havighorst sicherer.

Gemeinschaft macht stark!

 

 

 

Artikel vom September 2014

 

Urlaubsservice und Identnummer

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Oststeinbek und Havighorst, die Sommerurlaubszeit ist vorbei.

Wir vom SfO hoffen, dass Sie alle unbeschadet geblieben sind und eine schöne Urlaubszeit hatten.

 

Als Neuerung hat der SfO vor, einen Urlaubsservice  für Oststeinbeker und Havighorster Bürger anzubieten.

Urlaubsservice bedeutet, dass wir dort verstärkt nach dem Rechten sehen, wo Bürger auf Reisen und Ihre Häuser unbewohnt sind. Interessierte können sich bei unserem Vorstand melden. Eine Person würde dann nach Absprache und Erlaubnis Ihr Grundstück zu betreten, regelmäßig nach Auffälligkeiten schauen. Im Bedarfsfall  würden wir Sie und die Polizei informieren.

Wir möchten keine Schlüsselgewalt haben und es werden auch nur 2-3 Personen involviert.

Haben Sie Interesse oder möchten Sie weitere Fragen beantwortet bekommen, melden Sie sich gern bei uns.

Sie können uns auch per Mail erreichen.

eMail : SicherheitfuerOststeinbek@gmx.de

 

Erst kürzlich haben wir erfahren, dass es die Möglichkeit gibt, Wertgegenstände mit einem eigenen Code zu versehen. Durch diesen Code können Behörden Diebesgut zuordnen und an den Eigentümer zurück geben. Der Code beinhaltet einen Teil des KFZ-Kennzeichens, eine Schlüsselnummer für die Gemeinde, für die Straße, die eigene Hausnummer, Initialen und unter Umständen noch das Geburtsdatum.

Man nennt es die Identnummer.

In Absprache mit unserem Rathaus können Sie dort in der Verwaltung Ihre Schlüsselnummer für Ihre persönliche Identnummer erhalten, um Ihre Wertgegenstände zu beschriften.

 

Für unsere Mitglieder möchten wir auf diesem Weg unsere Bankverbindung bekannt geben : 

Bürgerinitiative Sicherheit für Oststeinbek e.V.

bei der Raiffeisenbank Südstormarn,

Kto. Nr.2288290, BLZ 20069177,
IBAN DE 20069177 0002 2882 90.

 

Natürlich würden wir uns vom SfO über eine Spende auf das oben ganannte Konto erfreuen !

(Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden.)

 

Helfen auch Sie mit und werden Mitglied bei uns!

Machen Sie mit uns Oststeinbek und Havighorst sicherer.

Gemeinschaft macht stark!

 

 

 

Artikel vom Juli/August 2014

 

Urlaubszeit

 

Liebe Bürger aus Oststeinbek und Havighorst, nun kommt die schöne warme Jahreszeit und die Urlaubssaison

beginnt. Wir möchten Ihnen ein paar Ratschläge geben, wie man sich während der Urlaubszeit und Abwesenheit besser schützen kann !

 

Die Kriminalpolizei rät :

Lassen Sie nicht wochenlang Ihr Rolläden unten, über-quellende Briefkästen und Zeitungsstapel vor der Haustür sind deutliche Zeichen, dass Einbrecher sich in Ruhe an die Arbeit machen können.

Lassen Sie Freunde und Nachbarn nach Ihrer Wohnung regelmäßig sehen.

Lampen in der Wohnung mit Zeitschaltuhren versehen, damit in unregelmäßigen Abständen das Licht an- und ausgeschaltet wird.

Schließen Sie Ihre Wertsachen im Bankschließfach ein oder an anderer sicherer Stelle.

Lassen Sie auf der Urlaubsfahrt Wertgegenstände nicht sichtbar im Auto liegen, wenn Sie sich vom Fahrzeug

entfernen.

Auf Reisen ist es ratsam seine Wertsachen am Körper zu tragen und Gepäck immer im Auge zu behalten. Am

Urlaubsort den vorhandenen Safe benutzen und

Wertgegenstände nicht in dem Zimmer offen liegen lassen.

Seien Sie immer sehr vorsichtig, wenn Privatpersonen Geld wechseln möchten, meist stecken Betrügereien dahinter.

 

Wenn Sie das hier lesen, denken viele Leser von Ihnen vielleicht, dass Sie das alle schon wissen und schon oft gehört haben. Ja, das glauben wir Ihnen gern und trotzdem passiert es immer wieder.

Denken Sie immer daran, dass GelegenheitDiebe macht !

Sollten Sie in irgend einer Weise Hilfe und Unterstützung brauchen, können Sie sich gern an uns wenden.

 

Wir vom SfO wünschen allen unseren Bürgern eine

erholsame Urlaubszeit.

 

Helfen auch Sie mit und werden Mitglied bei uns!

Machen Sie mit uns Oststeinbek und Havighorst sicherer.

Gemeinschaft macht stark!

 

 

 

 

Artikel vom Juni 2014

 

Steigende Mitgliedszahlen

 

Wir vom SfO freuen uns sehr, denn unsere Mitgliederzahl ist angestiegen.

In unserer Vorstandssitzung im Mai, haben wir

satzungsgemäß über unsere neuen Mitglieder abgestimmt und möchten allen recht herzlich gratulieren. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für Ihr Engagement !

 

Wir freuen uns immer sehr, wenn Bürger Ihre ehre-namtliche Mitarbeit anbieten. Wenn viele der gleichen Meinung sind und in einem offenen Gesprächsaus-tausch bleiben, ergibt es einen produktiven

Zusammenhalt, von dem alle provitieren können.

 

Auch Frau Rita Funke bekleidet seit Jahren ein

Ehrenamt. Sie ist beim Weißen Ring für unsere

Region zuständig. Anfang Mai trafen wir uns und es fand ein reger Gesprächsaustausch statt. Wir erhielten sehr viele positive Informationen. Wir erfuhren was der Weiße Ring für Aufgaben hat und wie er

Menschen in Not unterstützt. Frau Funke hat uns

Informationsunterlagen zugesichert, die wir demnächst nach Absprache im Rathaus und am 06.09.2014 zum Marktfest an unserem Stand

(Sicherheit für Oststeinbek) anbieten möchten.

 

Angegliedert an das Marktfest und der Kulturwoche 40 Jahre Zusammenhalt von Oststeinbek und Havig-horst, möchten wir Ihnen kurz mitteilen, dass wir am 31.August 2014 von 11.00 Uhr – 17.00 Uhr einen Straßenflohmarkt in Havighorst, In der Trift

veranstalten werden. Anmeldungen laufen über

unseren Verein Sicherheit für Oststeinbek (Telefon 040 7386665) und die Standgebühr beträgt 5€. Die Einnahmen der Standgebühren werden komplett vom SFO an den Weißen Ring gespendet.

 

Sie können sich auch auf unserer Internetseite informieren.

http://sicherheit-fuer-oststeinbek.jimdo.com/

 

Helfen auch Sie mit!

Machen Sie mit uns Oststeinbek und Havighorst sicherer.

Gemeinschaft macht stark!

 

 

 

Artikel vom Mai 2014

 

Einarbeitung

 

Seit etwas über 2 Monaten ist der neu gewählte Vorstand nun im Amt.

Die Übergabe ist geschehen und wir sind immer noch in der Einarbeitungsphase.

Zwischenzeitlich haben wir Kontakte und Gespräche zu anderen Vereinen, zum Weißen Ring und zur Polizei aufgenommen.

In unserem Gespräch mit der Polizei in Oststeinbek erfuhren wir, dass die Einbrüche allgemein weiter zunehmen. Besonders in der Zeit zwischen 16 Uhr und 22 Uhr ereignen sich die meisten Einbrüche.

Im Verhältnis war 2013 Oststeinbek gegenüber Havighorst häufiger betroffen. Die Aufklärungsrate ist sehr gering.

Unsere Polizeistation Oststeinbek ist von Montags – Freitags von 8 Uhr – 17 Uhr erreichbar, danach wird das Telefon automatisch zur Polizeistation Glinde umgestellt.

Haben Sie keine Scheu, sollten Sie Auffälligkeiten beobachten, rufen Sie lieber einmal mehr als einmal zu wenig an! Denken Sie immer daran, es könnte jeden von uns treffen!

Aus diesem Grund wünschen wir uns für unsere Initiative mehr Mitglieder, die sich vor allem an den Beobachtungsgängen beteiligen würden.

Leider können wir nicht messen, wieviel Einbrüche nicht erfolgt sind, weil Täter sich beobachtet fühlten. Sicher ist aber, dass viele Augen mehr sehen!

Wir haben das Gefühl, dass unsere Bürger eine gewisse Scheu haben unserem Verein beizutreten. Darüber haben wir nachgedacht, woran kann es liegen?

Hier möchten wir Ihnen kurz mitteilen, dass Sie als Mitglied jederzeit kündigen könnten. Für unsere Läufer (aktiven Mitglieder) ist die Mitgliedschaft völlig kostenlos. Unseren Läufern kostet es nur ein wenig Aufmerksamkeit! Eine Aufmerksamkeit, die sich bei jedem in unserer Gemeinde positiv auswirken kann.

Den Mitgliedsbeitrag pro Jahr von 25,00 € zahlen nur die (passiven) Mitglieder, auch Spenden sind möglich. Wenn Sie es wünschen, stellen wir Ihnen gern eine Spendenbescheinigung aus.

Falls Sie Interesse oder Fragen haben, können Sie uns über unsere neue Mailadresse: SicherheitfuerOststeinbek@gmx.de

oder telefonisch bei:

1.Vorsitzende Frau Britta Semic 040/7386665

1. Beisitzer Herr Gerd Röbert 040/7120806

Kassenwart Herr Uwe Kaukerat 040/7123967

Sie können sich auch auf unserer Internetseite informieren.

http://sicherheit-fuer-oststeinbek.jimdo.com/

Wir würden uns über „Sie“ sehr freuen. Ein Versuch die Gemeinde und uns Bürger zu stützen, ist es doch allemal wert!

Helfen Sie bitte mit! Machen Sie mit uns Oststeinbek und Havighorst sicherer.

(Um unsere Mitglieder vom SfO schneller und besser informieren zu können, bitten wir Sie, uns Ihre Mailadresse mitzuteilen. Vielen Dank!)

 

  

Artikel vom April 2014

 

Gerettet

Liebe Oststeinbeker und Havighorster, 

am 25. 2., das ist also schon über einen Monat her wenn Sie diesen Bericht in der April-Ausgabe von Oststeinbek Aktuell lesen, fand die Jahreshauptversammlung der SfO im Rathaussaal statt. Wie einige Leser wissen, stand die Weiterführung des Vereins seit ein paar Monaten auf der Kippe. Ein neuer Vorstand wurde dringendst gesucht. Ohne Vorstand – kein Verein. So ist das nun mal. Viele wissen es vielleicht schon: der Verein ist gerettet – ein neuer Vorstand gefunden, gewählt und schon fleißig am Arbeiten. Frau Helga Türpe hat nach langjähriger Vereinsarbeit den Posten der 1. Vorsitzenden an Frau Britta Semic abgegeben.

 

Warum halten wir die Aufgaben der SfO für so wichtig, dass wir uns für die Fortführung der 15 Jahre andauernden Arbeit der ehemaligen Vorsitzenden Helga Türpe und ihrer langjährigen Mitstreiter für „Sicherheit für Oststeinbek“ engagieren? Ganz einfach: Was nutzen Mütter Kindergärten für ihre Kleinen, wenn nebenan gedealt wird? Nichts! Was nutzt eine ländliche, zumal ruhige Umgebung, wenn genau diese Ruhe von kriminellen Banden ausgenutzt wird? Gar Nichts.

 

Sicherheit und Ordnung ist in einem Gemeinwesen ein ausschlaggebender Standortfaktor.

 

Im Zuge der Sparmaßnahmen unserer Landesregierung, die auch eine Umstrukturierung der Polizei zur Folge haben, werden wir immer weniger Polizeibeamte in der Fläche haben. Schon jetzt ist unsere Wache am Wochenende nicht besetzt. Auch Kriminelle wissen das. An dieser, wie wir meinen, falschen Personalentwicklungspolitik, werden wir leider nichts ändern können. Wir können aber auf uns gegenseitig Acht geben. Wir können unsere Umgebung genauer beobachten, uns gegenseitig helfen und aufklären!

Wir wollen diese gegenseitige Hilfe nicht auf Gassigehen und Spaziergänge beschränken. Autofahrer, Radler, Reiter, Spaziergänger und Nachbar – jeder kann auffällige Veränderungen sehen und hören– und melden. Es wird schon nichts passiert sein, denken Sie? – Vielleicht, aber vielleicht ist doch etwas passiert.

Wir wollen mit unserer Arbeit unsere Mitmenschen, unsere Nachbarn sensibilisieren. Dem, der vielleicht Hilfe braucht, der Nächste sein. Anders formuliert: Wir wollen nicht der Nächste sein. Nämlich der Nächste, der Opfer einer Straftat wird.

 

Helfen Sie mit! Machen Sie mit uns Oststeinbek und Havighorst sicherer.